aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Mai 2017
Schlaflosigkeit


Schlafprobleme können durch vielfältige Ursachen entstehen: von psychischen Problemen bis hin zu unerkannten Erkrankungen oder schlechten Ernährungsgewohnheiten und erhöhtem Alkoholkonsum. Gerade bei emotional und psychisch bedingten Schlafstörungen hilft die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), die körperliche oder psychische Leiden niemals isoliert betrachtet, sondern immer den ganzen Menschen im Blick hat, zur Ruhe zu kommen und die innere Mitte wiederzufinden. Entspannungstechniken wie Meditation und Qi Gong schaffen Vertrauen in die eigene Kraft und Stärke und helfen so, Angstgefühlen gelassener zu begegnen und mit belastenden Stresssituationen besser umzugehen. Durch ihre ganzheitliche Sicht auf den Menschen kann die TCM auch dabei helfen, sich selbst besser kennenzulernen und herauszufinden, welche Situationen besondere Anspannung auslösen. So können unnötige Belastungen frühzeitig erkannt und beim nächsten Mal vermieden werden. Li Wus Buch gibt einen Überblick über die verschiedenen Anwendungen und Heilverfahren der TCM, die auch in schwierigen Lebenssituationen und Stressphasen Entspannung und einen guten Schlaf fördern.

Prof. TCM (Univ. Yunnan) Li Wu: Gesunder Schlaf mit TCM. Mankau Verlag, Murnau, 2015, 168 Seiten, 9,95 Euro


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.