aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe März 2017
Der Mönch am Meer


Klein, aber fein. Auf dem Deich eines kleinen deutschen Ferienortes steht eine Bank, auf der oft ein alter Mann sitzt, zu dem sich hin und wieder ein Feriengast gesellt. Bei den Gesprächen geht es u.a. um den Verlust des Glaubens als einen der schwierigsten Verluste im Leben eines Menschen – aber er birgt auch die Möglichkeit einer bislang unbekannten Freiheit. Und natürlich geht es um die Liebe… Ob jede Liebe in einer Trennung enden muss, ist die Frage einer jungen Frau. Nein, aber die Liebe muss sich wandeln dürfen. Und um das zu bestätigen, atmen beide regungslos im Watt stehend mit geschlossenen Augen ganz ruhig ein und aus, wonach sich ein Empfinden einstellt, „das von subtiler Leichtigkeit und fast zärtlicher Liebe zu allem durchwoben ist.“ H.S.

Thomas von Morani: Der Mönch am Meer. tao.de bei Kamphausen, Bielefeld, 2015, 112 Seiten, 9,99 Euro



Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.