aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Februar 2017
Superfood: Chia


Der Anbau von „Chia“, das in der Sprache der Azteken „Stärke, Kraft, Energie“ bedeutet, ist schon seit 3500 v. Chr. belegt. Für die im heutigen Mexiko und Guatemala lebenden Ureinwohner war Chia mehr als nur ein wichtiges Grundnahrungsmittel: Ganze Chia-Samen wurden von den Azteken als Medizin für leichtere Geburten, bei Lungenentzündungen, Sonnenbrand und vielen weiteren Erkrankungen genutzt, als Energielieferant für Langstreckenläufer, Boten und Krieger verwendet, außerdem zu Mehl verarbeitet. Darüber hinaus wurden aus Chia hergestellte Backwaren bei religiösen Ritualen verzehrt und den Göttern geopfert.


Barbara Simonsohn: Chia. Kompakt-Ratgeber. Fit und schlank mit der Powernahrung der Azteken. Mit leckeren Rezepten. Klappenbroschur, 95 Seiten, ISBN 978-3-86374-296-6, Mankau Verlag 2016


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.