aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Juli 2015
Ist Liebe über 50 noch möglich?


Die meisten klassischen Liebesgeschichten – ob in Büchern oder Filmen – handeln mehr oder weniger von schicksalshaften und umständlichen Wegen, bis die Paare dann zum Schluss glücklich zueinander finden. Ja – und dann? Wie geht es weiter? In diesem Buch werden geschickt die beiden Erzählmöglichkeiten verbunden. Susan, eine über 50jährige Journalistin und Autorin reist von Zürich nach Hamburg, um dort für ein Frauenmagazin Interviews von Paaren zu machen, die erst mit über 50 Jahren die große Liebe kennen gelernt haben und glücklich miteinander leben. Die vier ausgewählten Beispiele haben mich sehr berührt und ich finde sie liebevoll, respektvoll und authentisch beschrieben. Jede Geschichte hat ihren eigenen Charme und ein Mann sagte, ihm gefällt die Idee, dass ihre Liebe als Geschichte in einem Magazin quasi weiterlebt. Ein anderes Interview betrifft unsere Hollywood-Märchenprinzen-Vorstellung aus arabischer Sicht. Dort wählen oft die Eltern den Ehepartner für die Kinder aus und wenn sie es mit der Intension machen, ihre Kinder glücklich zu sehen, kann das durchaus Vorteile haben. Dieses Paar war mit über 50 glücklich miteinander, denn Liebe kann auch eine Entscheidung sein. Parallel trifft auch Susan auf einen Mann über 50 und das Ganze spielt wie in einer Kulisse eines Theaterstückes, nämlich in einer italienischen Trattoria – zumindest im 1. Teil. Später – und auch das ist Thema bei den Treffen auf potentielle Partner über 50 Jahren – verlässt Susan Hamburg, weil sie meint, dass eine Liebe zu diesem Mann ihre Freiheit bedroht und ihre Verletzlichkeit zulässt. Zurück lässt sie einen traurigen Mann, der von einem poetischen ghanaischen Spüler in der Trattoria den Rat erhält: „Geh hin, schlaf mit ihr, lach mit ihr und küsse ihren Bauchnabel, dann wird sie nicht mehr weglaufen.“ Er tut es nicht und wählt einen anderen Weg, um ihr näher zu kommen, aber das müssen Sie selber lesen. H.S.

Hubertus Meyer-Burckhardt: Die kleine Geschichte einer großen Liebe, Lübbe, Köln, 2014, 217 Seiten, 18 Euro


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.