aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe April 2013
Meditation für zu Hause


Der Alltag ist bestimmt durch geschäftiges Treiben, Arbeit und Hektik. Die meisten Menschen können nur beim Fernsehen schauen oder Schlafen abschalten. Das dies auch auf andere Weise möglich ist und wie man Orte der Stille in den eigenen vier Wänden einrichtet, zeigt der buddhistische Lehrer Thich Nhat Hanh in seinem Buch "Zur Ruhe finden". Meditation für zu Hause. Darin leitet er einfache Übungen für eine häusliche Meditation an und beschreibt konkrete Lektionen, wie sich gewohnte Handlungen in eine Form des Innehaltens verwandeln lassen. Die Aktivitäten von Körper und Geist können durch stilles Sitzen und bewusstes Atmen, Gehen oder Essen angehalten werden. Dadurch lösen sich Anspannungen und man findet zur Ruhe. Auch einzelne Gegenstände in der Wohnung können als Zeichen zum Innehalten und Achtsam sein dienen. Zudem lassen sich eigene Meditationsbereiche, Atmungsräume oder Zufluchtsorte im eigenen Heim ohne viel Aufwand einrichten. Dadurch werden Oasen der Ruhe geschaffen, in welchen das geschäftige Treiben des Alltags zum Stillstand kommt. Der Autor Thich Nhat Hanh wurde 1926 in Vietnam geboren. Er gilt neben dem Dalai Lama als einer der einflussreichsten buddhistischen Lehrer und als führender Vertreter der buddhistischen Friedensbewegung. In seinen Lehren betont er, wie wichtig es ist, die alte Weisheit auf das alltägliche Leben zu beziehen. Thich Nhat Hanh lebt in der Gemeinschaft Plum Village in Südfrankreich.


Thich Nhat Hanh, Zur Ruhe finden, Meditation für zu Hause, gebunden mit Schutzumschlag, 112 S., EUR 12,99.- ISBN 978-3-451-30626-6, Herder Verlag Freiburg 2013


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.