aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe März 2013
Universalmittel für jedes Wetter


Wenn uns die Grippe-Viren wieder anfallen, ist ein schöner Ingwer-Tee genau das Richtige! Er wärmt und beugt einer Grippe wunderbar vor. Es gibt viele weitere bewährte, schonende Naturheilmittel, zu denen man greifen kann, bevor die „Hämmer“ eingeworfen werden müssen. Irene Dalichow versammelt in „Universalheilmittel“ 22 Arzneien natürlichen Ursprungs mit erstaunlich vielfältigen, wohltuenden, lindernden und kurierenden Eigenschaften. Neben pflanzlichen Helfern wie Rosmarin, Salbei oder Ringelblume beschreibt sie auch Heilmittel mineralischer und tierischer Herkunft wie Heilerde oder Honig. Heilerde ist Gesteinsstaub aus eiszeitlichen Ablagerungen und kann innerlich sowie äußerlich angewendet werden. Sie gibt dem Körper wertvolle Mineralien, bindet Gifte im Darm und hilft beispielsweise gegen Pickel oder Insekten-Stiche. Jeder erwachsene Mensch benötigt pro Tag 0,5 Gramm Salz. Es ist für uns ein wichtiges Lebensmittel, zugleich aber auch ein vielseitiges Heilmittel. Das Spülen der Nase mit Salzwasser hilft erfolgreich gegen Erkältungen. Menschen mit akuten oder chronischen Nasennebenhöhlen- oder Stirnhöhlenentzündungen, Allergiker und sogar Schnarcher profitieren davon.


Irene Dalichow: Universalmittel, Goldmann, München, 2012, 304 Seiten, 12,99 Euro


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.