aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe September 2012
Das große JA zum Leben


Die kostbarste Ressource der Menschheit ist nicht Gold, nicht Kohle, nicht Uran – es ist der Sinn. Sinn scheint jedoch in unserer Epoche zur Neige zu gehen. Wie können wir ihn uns neu erschließen. Christoph Quarch lädt ein zu einer klugen und vergnüglichen Sinnsuche in der Welt der Philosophie: Sinn ist das, was uns begeistert und hinreißt, was wir mit all unseren Sinnen erleben. Wenn wir unseren Geist von falschen Glücksverheißungen entrümpeln, eröffnen Sokrates, Platon & Co einen neuen, freien Zugang zu Sinnerfahrungen. Und dann kann selbst der sorgengeplagte Nietzsche wieder herzlich lachen.

Christoph Quarch: Und Nietzsche lachte, Kailash, München, 2012, 256 Seiten, 16,99 Euro



Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.