aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Dezember 2011
Tausche Villa gegen Glück


lh74453
Man braucht keine Millionen, um ein vermögender Mann zu sein – diese Einsicht bringt den Unternehmer Karl Rabeder dazu, sich von seinem Besitz zu trennen und eine Organisation für Entwicklungshilfe aufzubauen. Über seine Initiative MyMicroCredit kann jeder Mikrokredite an Existenzgründer in Lateinamerika, Asien und Afrika vergeben. Jetzt, da sein Geld und seine Arbeitszeit anderen Menschen Nutzen bringen, fühlt er sich wirklich reich. Die fesselnde Autobiographie eines Mannes, der wagt, etwas Unerhörtes zu tun und seine Unzufriedenheit in Energie für einen radikalen Neuanfang verwandelt.

Karl Rabeder: Wer nichts hat, kann alles geben, Ludwig, München, 2011, 240 Seiten, 19,99 Euro


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.