aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe September 2010
Dem Klimawandel mit einer Eisschmelze des Herzens begegnen

"Eines Tages, wenn die Welt es am meisten braucht, wird das heilige Feuer zu den Menschen am nördlichsten Punkt der Erde zurückkommen." Durch die Folgen des Klimawandels scheint sich diese alte grönländische Prophezeiung zu bewahrheiten: Wo lange Zeit nur

lh68662
Weltweit sind 120 Weltbürger, darunter sechzehn Schamanen und Älteste aus allen Kontinenten, Angaangaq Angakkorsuaqs Aufruf im Juli 2009 gefolgt, sind als Vermittler zwischen Natur und Menschen tausende Kilometer gereist zum nördlichsten Punkt der Erde, um der Botschaft der Ältesten Nachdruck zu verleihen: Wacht auf! Werdet bewusst! Wir haben keine Zeit mehr zu verlieren! Obwohl die Welt noch nie so vernetzt war wie heutzutage, entfernen sich die Menschen immer weiter voneinander und von der Natur, der sie immer gleichgültiger gegenüberstehen. Nehmen ihre Vernichtung hin, obwohl es keine zweite Erde gibt. Sven Nieders Fotografien fangen die karge Weite der grönländischen Landschaft ein und dokumentieren in den Portraits der Ältesten die tiefe Betroffenheit über den alarmierenden Zustand der Erde. Die Texte von Angela Babel ergänzen die Bilder mit einer fundierten, berührenden Beschreibung des Ablaufs der schamanischen Zeremonie.

Sven Nieder/Angela Babel, Heiliges Feuer, Schamanen und Älteste für die Welt, 156 Seiten, Hardcover, 34,95 Euro, 978-3-89901-356-6, Aurum Verlag


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.