aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe April 2008
Walpurgisnacht


lh55920
Alle Jahre wieder treffen sich in der sagenumwitterten Walpurgisnacht vom 30. April auf den 1. Mai verkleidete Hexen und Teufel auf dem Blocksberg zu einer ausgelassenen Orgie. Das wilde Treiben regte zu vielfältigen literarischen, bildlichen und musikalischen Werken an und erlangte nicht zuletzt auch in der Frauenbewegung Bedeutung. Der Autor verfolgt die Walpurgisnacht von ihren heidnischen Ursprüngen über die Hexenverfolgungen bis in die heutige Zeit. Er beleuchtet die Herkunft des Namens, berichtet von Sagen, Legenden und Bräuchen und beschreibt die mit dem Fest verbundenen Pilze, Pflanzen, Bäume, Aphrodisiaka, Räucherwerke und Rauschmittel.

Christian Rätsch: Walpurgisnacht – von fliegenden Hexen und ekstatischen Tänzen, AT Verlag, Baden und München, 2007, 112 Seiten


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.