aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Februar 2008
Karmische Informationskrankheiten durch Fremdseelen


lh54127
Yang Tianying, Gründerin des Tian Gong Institutes in Berlin, hat in diesem Buch über karmische Informationskrankheiten ihre Erfahrungen dargestellt. Im ersten Teil befasst sie sich mit den theoretischen Hintergründen der Informationskrankheiten: Wodurch und warum entstehen sie? Die Gründe sind vielfältig, haben zum einen mit dem menschlichen Egoismus zu tun, seiner Gier nach Materiellem und den negativen Gefühlsverstrickungen der Menschen untereinander. Ein weiteres Feld sind die Anhaftungen von verstorbenen Seelen an Lebende. Yang Tianying geht davon aus, dass es nicht allen verstorbenen Seelen gelingt, ins Licht zu finden, sondern dass sie sich an Lebende anhaften – sei es aus persönlichen Liebes- oder Hassverstrickungen oder durch einen plötzlichen Tod wie durch Katastrophen oder Kriege. Aus dieser Sicht betrachtet, hat fast jede deutsche Familie aufgrund des letzten Krieges Verbindungen zu Verstorbenen, die gewaltsam ums Leben kamen.
Die Quelle der Informationskrankheiten ist also die Seele. „Die Seele ist eine Art Energiekörper. Da diese Probleme durch energetische Störungen entstanden sind, müssen sie auch mit energetischen Methoden behandelt werden. Die Qi-Gong-Therapie ist eine Therapiemethode, die mit kosmischen Energien arbeitet. Ein wichtiges Instrument ist dabei die übersinnliche Fähigkeit des Himmlischen Auges, mit dem es möglich ist, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu durchschauen.“ Yang Tianying besitzt die Fähigkeit des übersinnlichen Himmlischen Auges und in dem ausführlichen zweiten Teil berichtet sie von zahlreichen Beispielen, bei denen eine Fremdbesetzung zu den unterschiedlichsten Symptomen führte und wie sie mit ihren Fähigkeiten helfen konnte. Diese Beispiele lesen sich spannend wie ein Krimi, allerdings wesentlich unheimlicher, da es sich um authentische Fälle handelt. Der beste Schutz vor einer Informationskrankheit ist übrigens ein intakter Energiekörper, den man selber mit Hilfe der Tian Gong Übungen herstellen bzw. erhalten kann.

Buchkritik: Haidrun Schäfer


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.