aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe April 2009
In der Würde liegt die Kraft


lh290426
Mit der Gründung der Grameen Bank durchbrach Muhammad Yunus einen Teufelskreis aus Armut und Verzweiflung und schaffte für Millionen Menschen nicht nur eine Lebensgrundlage, sondern schenkte ihnen neue Perspektiven. Mikrokredite ermöglichten zahlreichen armen Menschen in den sogenannten Entwicklungsländern den Aufbau eigenständiger Existenzen. Insbesondere für bis dahin unvorstellbare Projekte, wie die Eröffnung einer Geflügelfarm, eines Lebensmittelladens u.v.m.
Die Fotos von Roger Richter berühren den Betrachter auf einzigartige Weise. In seinem Essay vermittelt Yunus-Biograf Peter Spiegel nicht nur die große Vision, mit der Muhammad Yunus zum Vorreiter eines sozialen Unternehmertums wurde, sondern zeigt auch, wie der in Verruf geratene Kapitalismus durch ein neues Denken neue Blüten hervorbringen kann – nicht nur für die Reichen und Mächtigen, sondern für alle Menschen. Für die Förderung wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung wurde ihm 2006 der Friedensnobelpreis verliehen.

Roger Richter, Peter Siegel, The Power of Dignity - Die Kraft der Würde, Kamphausen, Bielefeld, 2008, 200 Seiten, 39,80 Euro


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.