aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe März 2009
Homöopathie im Überblick


lh290331
Um bei der Suche nach dem richtigen Homöopathikum nicht im Dickicht der Symptome und Arzneimittel verloren zu gehen, hilft ein systematisches Vorgehen. Dr. med. Berndt Rieder empfiehlt einen Dreistufenplan. Zunächst gilt es, die Beschwerden anhand eines Beschwerdefragebogens zu konkretisieren, Schmerz zu lokalisieren und zu beschreiben, den Zeitpunkt des ersten Auftretens zu bestimmen und eventuelle seelische Ursachen zu benennen. Im zweiten Schritt geht es um die Auseinandersetzung mit der eigenen Wesensart. Orientiert am klassischen Schema der Elemente, also Feuer, Wasser, Luft und Erde, unterscheidet Rieder vier Grundcharaktere. Je nach Veranlagung reagiert jeder individuell auf körperliche, geistige oder seelische Veränderungen. Daher gilt es, im dritten Schritt die Beschwerden im Hinblick auf die eigene Konstitution zu betrachten. Aus dieser Selbstanalyse kann dann das individuell geeignete Mittel, das sogenannte Konstitutionsmittel, abgeleitet werden. Das vorliegende Kompendium bietet einen Überblick über 100 Beschwerden und 100 homöopatische Mittel, die jeweils mit den vier Grundveranlagungen korreliert werden, so dass auch der Laie seine ganz persönliche Behandlungsstrategie ableiten kann

Berndt Rieger: Psychosomatische Homöopathie, Was hinter der Krankheit steckt, Haug Verlag, 29,95 Euro, ISBN 978-3-8304-2271-6


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.