aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Oktober 2015
Psyche & Eros. In der Liebe auf die Seele schauen - vom Suchen, Finden, Verlieren und Wiederfinden der Liebe. Von Regina Tamkus


Ich möchte Ihnen eine wahre Geschichte erzählen. Da verliebt sich ein junger Mann in ein junges schönes Mädchen. Er hat Glück, denn seine Liebe wird erwidert. Sie haben eine berauschende Zeit miteinander und ihr Glück ist unermesslich als sie dann auch schwanger wird. Es sollte sicher ewig so weitergehen. Wenn da nicht der junge Mann, der einiges zu verstecken hatte, ihr am Anfang gesagt hätte: Du darfst nicht wissen, wer ich bin. Ich komme nur des Nachts zu dir. Und die junge Frau neugierig wird, langsam wissen will, wer denn ihr Bräutigam und Vater ihres Kindes wirklich ist. Doch damit wird alles anders. Sie holt sich Ratschläge bei ihren Schwestern ein, die neidisch auf sie sind und ihr erfolgreich einreden, dass ihr Bräutigam eine Bestie sei, die sie töten muss. Mit dieser Vorstellung im Kopf, ihrer Liebe im Herzen und einem Messer in der Hand macht sie eines Nachts Licht. Und sieht, dass sie sich geirrt hat. Sie sieht den Mann ihres Herzens! Voller Glück und Scham beugt sie sich über ihn, um ihn zu küssen. Doch da erwacht der junge Mann. Er sieht, dass sie sein Verbot übertreten hat und beschimpft sie als Betrügerin. Dann geht er.
Hier enden wohl viele Liebesgeschichten. Entweder die beiden trennen sich, weil sie denken, es war wohl wieder nicht der oder die Richtige (und spielen dieses Szenario dann in Variationen nur in anderer Besetzung weiter) oder sie arrangieren sich irgendwie - und kreieren immer wieder diesen Streit, der nie zur Ruhe kommt. Doch diese Liebesgeschichte ist anders. Sie geht wirklich weiter.
Die junge Frau nimmt in ihrer Verzweiflung den Rat eines alten und weisen Mannes an und entscheidet sich, künftig ihrer Liebe zu dienen - ohne zu wissen, ob sie ihn je wiederfindet. Und der junge Mann erkennt nach einiger Zeit seinen Irrtum und entscheidet sich ganz für sie. Sie heiraten mit dem Segen der Götter. Ihre Tochter nennen sie Glückseligkeit.
Das ist die wunderbar aktuelle, über 2000 Jahre alte Geschichte von Apuleius über Eros, den Gott der Liebe und Psyche, der Seele. Eros und Psyche ist die Geschichte des Entschlusses und über die Wirkung von Seelenversprechen in der Liebe.

Eine Geschichte der Hoffnung
Es gibt den Entschluss der Kinderseele, der wirkt unbewusst trennend und es gibt den bewussten Entschluss, der den Kinderseelenbeschluss positiv in sich aufhebt und der verbindet.
In meine Praxis kam ein Paar, das sich 14 Jahre kannte und in dieser Zeit mehrere längere Trennungen voneinander hinter sich hatte. Auch als sie kamen, haben sie sich nicht mehr als Paar verstanden. Doch sie fühlten, das sie zusammen gehörten. Sie sind über die Eros und Psyche Geschichte gestolpert, in der sie ihre Erfahrungen wiederfanden. Er hatte Sehnsucht nach Familie und Kind, doch wählte er unbewusst Frauen, die ihn nicht wollten. Vor der, die ihn wollte, flüchtete er, sobald sie mehr Verbindlichkeit forderte. Sie hatte schon ein Kind und ihr war es unbewusst sehr vertraut, Männer zu haben, die sie verlassen. Sie erlaubten beide ein liebevolles Licht auf die unbewussten Stellen ihrer wiederholten Trennungen fallen zu lassen und erkannten, dass sie sich in ihrer Kinderseele zu dem entschieden hatten, was sie miteinander haben: Unverbindlichkeit
Beide waren Scheidungskinder und wollten das nie wieder erleben. Doch unbewusst hängt die Seele in Liebe daran. Er hatte sich geschworen, dass er seine Kinder nicht verlassen werde. Indem er sich nie verbindlich einließ, bekam er gar keine Kinder und hatte auf diese Weise sein Versprechen gehalten.
Nachdem ihnen das bewusst wurde, hatten sie zum ersten Mal die Wahl und sie haben sich in ihren Seelen dem verschrieben, was ihre tiefste Sehnsucht war: Verbindlichkeit und das volle Ja zueinander. Inzwischen ist ihre Tochter 3 Jahre alt. Sie haben geheiratet und erwarten ihr zweites Kind.
Die Autorin Regina Tamkus hat für Paare und für Singles ein Angebot entwickelt, das es erlaubt, den Beziehungsmustern in der Liebe bewusst und freundlich zu begegnen und eine Wahl zu haben. Sie lebt und arbeitet in eigener Praxis in Berlin.




Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.