aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Oktober 2015
Botschaften des Bewusstseins. Das Körper-Spiegel-System vorgestellt von Viola Schöpe


Wenn in einem Teil des Bewusstseins etwas nicht harmonisch funktioniert, dann reflektiert das einen konkreten Lebensbereich, der dann nicht im Gleichgewicht ist. Das heißt, es gibt Stress in Bezug zu einem Teil des Lebens und dieser Stress existiert im Bewusstsein. Wir wissen, dass Stress körperliche Symptome erschafft. Wenn wir wissen, welcher Stress welches Symptom erschafft, dann können wir den Körper als Karte des Bewusstseins lesen. Der amerikanische Heiler Martin Brofman hat diese Zusammenhänge jahrzehntelang erforscht und innerhalb des „Körper-Spiegel-Systems“ für jeden verständlich als Karte des Bewusstseins aufgestellt, nachdem er sich 1975 selbst von Krebs im Endstadium geheilt hatte. „Dein Bewusstsein ist das, was du bist, deine Erfahrung des Seins. Du selbst bist es, der entscheidet, welche Ideen du akzeptierst und welche du zurückweist, was du denkst und was du fühlst. Wenn deine Entscheidungen Stress in dir erzeugen, dann erfährst du diesen Stress auch in deinem physischen Körper.“

Botschaften des Bewusstseins
Die Ursache der Entstehung von Symptomen liegt also in uns selbst. Das Symptom ist eine Botschaft aus dem tieferen Teil des Bewusstseins. Wir wissen, dass Viren Krankheiten verursachen. Viren sind überall. Aber warum sind einige Menschen betroffen und andere nicht? Warum schlägt bei einigen Patienten im Krankenhaus eine Behandlung besser an als bei anderen? Gibt es da ein bestimmtes Schema, eine Ordnung, nach der die Dinge im Körper passieren? Die Antwort lautet: ja. Der Schlüssel liegt im Bewusstsein jedes Einzelnen.
Dein Bewusstsein, die Erfahrung deines lebendigen Seins, ist Energie. Wir können es „Lebensenergie“ nennen. Diese Energie füllt deinen gesamten Körper aus. Diese Energie, die unser Bewusstsein ist und die unseren Bewusstseinszustand reflektiert, ist mit jeder Zelle unseres Körpers verbunden. Das Energiefeld um den physischen Körper herum nennen wir Aura. Innerhalb dieser Heiltechnik erlernt man Aura zu sehen und zu erkennen, wie die Energie fließt.

Krankheit beginnt im Bewusstsein
Es ist demnach nicht der physische Körper, der das Energiefeld oder die Aura erschafft, sondern umgekehrt. Die Richtung der Manifestation verläuft also vom Bewusstsein durch das Energiefeld zum physischen Körper. Durch dieses Modell von Bewusstsein, Energiefeld und physischem Körper können wir den Körper als Endresultat eines Prozesses erkennen, der in unserem Bewusstsein begann und sich durch unser Energiefeld hindurch fortsetzt.
Wenn also jemand durch eine bestimmte Entscheidungen oder Reaktionen auf äußere Umstände eine Blockade in seinem Energiefeld erzeugt und diese Blockierung ausreichend stark ist, dann wirkt sich dies auf der körperlichen Ebene aus. Es entsteht ein Symptom.
Sehen wir ein Symptom auf diese Weise, wird klar: Wir haben unsere Realität selbst erschaffen und das Symptom ist ein Sinnbild für ein Muster in unserem Bewusstsein. Anstatt also im Falle einer Augenkrankheit zu sagen, „Ich kann nicht sehen“, müssten wir eigentlich sagen: „Ich halte mich davon ab zu sehen.“ Erkennen und verändern wir in unserem Bewusstsein das Muster, das hinter der körperlichen Erscheinungsform steckt, verändern wir unsere Wirklichkeit. Auf diese Weise sind wir fähig, zu einem natürlichen Zustand des Gleichgewichts und der Gesundheit zurückzukehren.

Der Körper als Karte
Um die Karte des Bewusstseins zu verstehen, die der Körper darstellt, bedient sich das Körper-Spiegel-System des jahrtausendealten Systems der Chakren - der Energiezentren. Martin Brofman erweiterte das Wissen um die Chakren durch seine 38-jährigen Erfahrungen als Heiler, indem er Techniken entwickelte, die es jedem ermöglichen, die Ursachen von Symptomen zu erkennen, den jeweiligen Chakren zuzuordnen und neue, heilsame Bewusstseinsstrukturen zu integrieren. Er geht davon aus, dass wir alle eine heilende Kraft in uns tragen - wir müssen nur wissen, wie wir sie bewusst nutzen können. Innerhalb dieser Heiltechnik erlernt man wieder, auf die feineren Botschaften zu hören, die Chakren zu sehen und wenn der Energiefluss in diesen blockiert ist, sie wieder zum fließen zu bringen. Fühlst du die Spannungen in deinem Bewusstsein, so empfindest du sie in dem Chakra, welches mit dem gestressten Teil deines Bewusstseins verbunden ist und in dem Teil deines physischen Körpers.

Der Intuition vertrauen
Wir alle haben ein inneres Führungssystem, eine Verbindung zu unserem höheren Selbst oder unserem inneren Wesen, egal, welchen Namen wir für diese höhere Intelligenz wählen. Dieses Führungssystem funktioniert über unsere Intuition. Hören wir nicht auf diese Wegweiser, fühlen wir Spannung. Reagieren wir nicht auf diese Spannung, dann muss diese „Stimme“ lauter werden. Die nächste Ebene der inneren Kommunikation ist die emotionale. Wenn wir eine Richtung einschlagen, die sich nicht gut anfühlt, erfahren wir zunehmend unangenehme Emotionen. Fahren wir fort, uns in diese Richtung zu bewegen, erreicht die Kommunikation die physische Ebene. Wir erschaffen ein Symptom und dieses Symptom spricht eine deutliche Sprache. Wenn wir das Symptom von diesem Blickwinkel aus betrachten, können wir seine Botschaft verstehen. Es dient dem Zweck, uns über unseren Körper mitzuteilen, was wir uns in unserem Bewusstsein angetan haben. Mit Hilfe des „Körper-Spiegel-Systems“ können wir lernen, diese innere Stimme wieder wahrzunehmen, ihr zu vertrauen, dem zu folgen, was sich gut anfühlt, Wir lernen, den Zugang zu allen Signalen unseres Seins wiederherzustellen. Sich dieser Assoziationen bewusst zu werden, ermöglicht uns, die angespannten Aspekte im Leben aufzulösen.

Heilung geschieht
Heilen wir unser Energiefeld, dann wirkt dies in beide Richtungen, sowohl in Richtung des Bewusstseins als auch auf die physische Ebene. Deshalb erfahren wir einerseits eine Veränderung im Bewusstsein und gleichzeitig eine Auflösung der Symptome auf der körperlichen Ebene. Dieser Prozess kann sich schnell oder langsam vollziehen, es hängt ganz davon ab, was wir für möglich halten.
Alle Krankheiten und alle Verletzungen sind das Ergebnis blockierter Energie. Da wir unser Bewusstsein mit unseren Gedanken lenken, haben wir die Möglichkeit, diese Blockierung aufzuheben und die Energie wieder fließen zu lassen - in uns selbst und in anderen, ganz gleich, wo die Energie blockiert war. Wenn wir das tun, ist das Ergebnis eine Rückkehr zu der Erfahrung der Ganzheit: Heilung geschieht.

Viola Schöpe heilte mit dem „Körper-Spiegel-System“ neben ihrem allergischen Heuschnupfen auch eine Skoliose. Seit Beendigung ihrer Ausbildung bei Martin Brofman 1994 ist sie akkreditierte Seminarleiterin des “Körper-Spiegel-Systems” und hält in Berlin Heilseminare („Lerne, dich selbst und andere zu heilen“) nach Martin Brofman. Sie kann auf eine 24-jährige Erfahrung als Heilerin zurückblicken.


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.