aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Juli 2014
Seelen-Gefährten. Aus dem Buch von Stefanie Glaschke

Das wahre Krafttier wird selten eine Botschaft haben, die wir erwarten.

Wir sprechen davon, dass Tiere etwas fühlen, Tiere kommunizieren, Tiere können ihre Nachkommen ebenso gut versorgen wie Menschen. Ja, Tiere scheinen manchmal sogar die besseren Menschen zu sein. Daraus entsteht manchmal eine romantisch verklärte Sicht auf Tiere. Sie werden wie die eigenen menschlichen Partner, wie eigene Kinder oder wie gute menschliche Freunde gesehen. Hierbei handelt es sich jedoch um eine „Vermenschlichung“ der Tiere. Tiere können uns helfen, den Weg zu unserem und ihrem gemeinsamen Ursprung zu finden. Das können sie aber nur, wenn sie als Tiere wahrgenommen werden.
Tiere können uns helfen, den Sinn des Lebens zu verstehen, und Tiere können archetypische Empfindungen und Aspekte in unser Leben tragen. Das ist wunderbar und von großem Wert. Durch aktives Handeln für ein Bewusstsein der anderen Lebewesen könnten wir, davon bin ich überzeugt, viele unserer Krankheiten und Probleme lösen oder sogar verhindern. Wenn wir die individuellen Aspekte der einzelnen Arten erkennen und in Visualisierungen nutzen, um sie zu integrieren, dann arbeiten wir mit allem, was die Schöpfung uns bietet. Krafttierarbeit macht das menschliche Leben reicher und vielfältiger.

Schamanische Krafttier Reise
Wenn du dich entscheidest, dein Krafttier auf einer schamanischen Reise zu finden, gehe den folgenden Weg: Du brauchst für eine schamanische Reise eine Trommel von mindestens 40 Zentimeter Durchmesser und einen weichen Schlägel. Bitte verzichte auf künstliche Trommelmusik – entweder ist es dir ernst mit der schamanischen Reise oder du wählst einen anderen Weg. Diese Trommel soll in die Trance führen und dich das Tor in die untere Welt finden lassen. Der Trommler schlägt gleichmäßig vier Schläge in der Sekunde. Du kannst das Trommeln einer Person deines Vertrauens überlassen oder selbst die Trommel schlagen. Wenn du dich selbst in Trance trommelst, bitte jemanden, dich nach etwa 20 Minuten wieder in die Gegenwart zurückzurufen. Wenn du einen Trommler hast, wird er das Rückrufsignal trommeln. Das Rückrufsignal soll mindestens eine Minute lang dauern, damit der Reisende sich auf seinem Rückweg nicht verirrt und sich wieder in der Gegenwart verankern kann. Bitte darum, dein Krafttier zu finden, und beginne mit dem Mantra: „Ich reise in die untere Welt, um mein Krafttier zu finden.“ Sprich das Mantra so lange, bis du einen Eingang erkennen kannst. Das Krafttier, das du auf einer schamanischen Reise findest, kann vollkommen von allem abweichen, was du bisher in der Tierwelt gesehen hast. Es kann eine Kreuzung aus einem Igel und einem Krokodil sein. Es kann ein Tier sein, das du noch nie lebend gesehen hast. Auch eines der alten Fabeltiere ist möglich.
Wenn dein Krafttier dir nicht geläufig ist, fertige direkt nach deiner Reise eine genaue Beschreibung an, damit dir später keine Details verloren gehen. Diesen tierischen Gefährten und Ratgeber kannst du immer wieder treffen, wenn du dich in die untere Welt begibst. Wenn du dein Tier gefunden hast, spätestens aber nach 20 Minuten, gehst du den gesamten Weg zurück, bis du wieder dort angekommen bist, wo du deine Reise begonnen hast. Du kannst Kontakt zu deinem Krafttier aufnehmen, indem du zuerst fragst, ob es dein Krafttier ist. Das Tier wird dir antworten. Sollte die Antwort negativ ausfallen, setze deine Reise einfach fort, bis dir das nächste Tier begegnet. Fällt die Antwort aber positiv aus, kannst du deinem Krafttier weitere Fragen stellen. Wenn dir auf deiner Reise kein Krafttier begegnet, dann kann das daran liegen, dass du mit zu hohen Erwartungen und zu starker Anspannung auf die Reise gegangen bist. Auch Angst vor der unteren Welt kann die gewünschte Vision blockieren. Unternimm einen neuen Versuch an einem anderen Tag oder versuche einen anderen Weg. Das Krafttier ist ein Geschenk, und Geschenke kann man nicht erzwingen.

(Aus: Von Krafttieren und Seelengefährten mit freundlicher Erlaubnis des Lüchow Verlages)


Die Autorin Stefanie Glaschke ist als Coach und Dozentin für Organisationen und Betriebe tätig. Sie gibt Kurse in Persönlichkeitsstärkung, Kommunikation, Psychohygiene und Entspannung. In ihrer Hexenschule gibt sie das spirituelle Wissen des europäischen Kulturkreises an Interessierte weiter.

Buchtipp: Stefanie Glaschke , Von Krafttieren und Seelengefährten, 175 S., € 16,95 Lüchow Verlag


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.