aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe März 2014
Heilung durch Rückverbindung. Reconnective Healing® nach Eric Pearl. Vorgestellt von Karin Schilling


Vor 20 Jahren wurde Eric Pearl in seiner damaligen Praxis als Chiropraktiker plötzlich von wundersamen Heilungen überrascht, die seinen Patienten widerfahren sind, wenn er nur seine Hände in ihre Nähe gehalten hat. Er hat Jahre damit zugebracht herauszufinden, was da geschieht und wie das möglich ist – und oft blieb ein „ich weiß es nicht“ die angemessene Antwort.
Und doch hat Eric Pearl bald festgestellt: Je weniger er sich in den Weg stellt, je weniger er tut und selbst nur empfängt und beobachtet, was geschehen darf – desto mehr Freude und Leichtigkeit spürte er, und desto mehr Heilung konnte geschehen. In seinem ersten Buch „The Reconnection. Heilung durch Rückverbindung“ schreibt er: „Ich bin kein Heiler, denn ich heile niemanden. Und auch Sie werden das nicht tun. Wenn Sie ein Heiler sind oder sich wünschen, HeilerIn zu werden, besteht Ihre Arbeit einfach darin zuzuhören und sich dann selbst dafür zu öffnen, jene Energie zu empfangen, die es Ihnen ermöglicht, Katalysator für die Heilung des Patienten zu werden. Heilung ist eine Entscheidung, die zwischen dem Patienten und dem Universum getroffen wird.“

Heilung spielerisch unterstützen
Nicht mehr symptomorientiert, nicht mehr an Themen arbeiten, sondern uns zurücknehmen und nur selbst diese neuartigen Schwingungen empfangen, zu denen Reconnective Healing uns Zugang schenkt, die „Frequenzen“, wie sie genannt werden, diese so die Aufmerksamkeit auf sich ziehenden Schwingungen, die für den Praktizierenden wie für den Klienten spürbar sind. Und dann reicht es aus zu beobachten und wahrzunehmen, was für den Praktizierenden und für den Klienten geschieht.
Die Forschung belegt inzwischen die Effekte von Reconnective Healing (K. Korotkov, Science confirms Reconnective Healing, 2012). Auf seiner Suche nach Antworten wandte sich Eric Pearl, selbst Dr. der Chiropraktik, auch an namhafte Wissenschaftler, die ihm Gehör schenkten, einfach weil sie die Effekte sahen, die Reconnective Healing zum Teil spontan hervorbringt. Im Jahr 2012 wurden die Forschungsergebnisse dreier namhafter Forscher in einem Buch veröffentlicht. Einer davon ist William Tiller, emeritierter Professor der Stanford Universität und bekannt aus Filmen wie „The Bleep“ und „The Secret“. Er kommt zu dem Ergebnis: Reconnective Healing ist nicht nur Energie, es ist Energie, Licht und Information – und wo Information ausgetauscht, ja sogar erzeugt wird, so Tiller, da kehrt sich Degeneration um in Regeneration, da stellt sich die Natur selbst wieder her. Er beschreibt, dass die Seminarräume, in denen die Reconnective Healing-Seminare stattfinden, wie ´vorbereitet´, ´wie mit Inhalt gefüllt´ sind, schon Stunden, bevor das Publikum den Raum betritt. Sein Statement: „Im Wesentlichen: Da ist etwas, und es ist ziemlich profund, und es ist effektiv – es kann jeden von uns heilen, denn jeder von uns hat dieses Potential.“
Heute lehrt Eric Pearl Reconnective Healing das ganze Jahr über weltweit in Seminaren, aber wer das Erlernen von Technik erwartet, wird enttäuscht sein, denn – um seine Worte zu verwenden: „Reconnective Healing ist keine Technik, auch keine Ansammlung von Techniken, es ist ein neuer Zustand des Seins. Sie werden ein Teil der Heilung und die Heilung wird ein Teil von Ihnen.“

Die Autorin Karin Schilling ist Praktizierende für Reconnective Healing®/The Reconnection® in Hamburg, Mentorin für Praktizierende und im Lehr-Team von Eric Pearl. Weitere Infos zur Arbeit der Autorin auf www.karin-schilling.de


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.