aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Januar 2013
Jahresthemen 2013. Von Markus Jehle


2013 ist das Jahr der Entscheidungen. Anstehende Veränderungen müssen zum Teil unter Hochdruck erzwungen werden. Halbe Sachen oder Umwege sind nicht erlaubt. Es regiert das Alles-oder-Nichts-Prinzip.
Die Kernfrage für Realisten lautet: Was sind in Zeiten der Krise und des Wandels beständige Werte? Optimisten freuen sich auf eine tolle Konstellation von Jupiter, Saturn und Neptun, die in den Sommermonaten ein kosmisches Wunschkonzert und das eine oder andere Wunder verspricht. Pessimisten wischen sich die Schweißtropfen von der Stirn und stellen fest: „Es hätte auch schlimmer kommen können.“ Denn das Sagen haben im Jahr 2013 Saturn im Zeichen Skorpion sowie Uranus und Pluto, die in Spannung zueinander stehen.
Doch auch Jupiter kommt 2013 eine wichtige Rolle zu. Zu Sommeranfang wechselt er ins Zeichen Krebs und verbindet damit die zwei wichtigsten Konstellationen des kommenden Jahres zu einer dramatischen Konstellation, einer so genannten Drachenfigur . Diese Drachenfigur setzt sich aus folgenden Konstellationen zusammen:

Pluto Quadrat Uranus:
Dieser Konstellation wird 2013 exakt am 20. Mai und 1. Nov. und dauert insgesamt von 2010-2015. Diese Konstellation symbolisiert einen starken Veränderungsdruck, bei dem die bestehenden Machtverhältnisse auf den Kopf gestellt werden. Sie steht für erzwungene oder aus der Not geborene Quantensprünge und setzt Himmel und Hölle in Bewegung. Sie mahnt vor Pattsituation aufgrund instabiler oder ungeklärter Machtverhältnisse und verlangt nach einer Befreiung aus Zwängen und Abhängigkeiten.

Was Sie auf einer persönlichen Ebene tun können:
Lösen Sie sich aus festgefahrenen Situationen.
Erzwingen Sie Veränderungen.
Misten Sie gründlich aus.
Ersetzen Sie falsche Vorstellungen durch frische Ideen.
Befreien Sie sich aus alten Zwängen und einengenden Strukturen.
Binden Sie sich nicht länger an Menschen und Dinge, die nicht zu Ihnen passen.
Machen Sie sich ehrlich und dadurch frei.

Wasserzeichen-Trigon von Jupiter, Saturn und Neptun:
Diese Konstellation ist exakt am 18./19. Juli 2013. Sie steht für ein großes kosmisches Wunschkonzert, lädt zur Verwirklichung von Träumen ein und beschert lang ersehnte Erfolge.

Was Sie auf einer persönlichen Ebene tun können:
Steigern Sie durch klugen Verzicht Ihre Erfolgsaussichten.
Ernten Sie die Früchte Ihrer jahrelangen Bemühungen.
Fahren Sie nachhaltige Erfolge ein.
Erkennen Sie, welche Ihrer Anstrengungen sich lohnen.
Verwirklichen Sie einen Ihrer großen Träume.
Glauben Sie nicht nur an Wunder, sondern vollbringen Sie eins.

Die Drachenfigur der Langsamläufer:
Ende Juli 2013 verbindet Jupiter das Uranus-Pluto-Quadrat mit dem Saturn-Neptun-Trigon zu einer Drachenfigur. Mars und Lilith in Konjunktion zu Jupiter sorgen als Unruhestifter für eine zusätzliche, besondere Dynamik.
Die Themen dieser Drachenfigur verweisen auf eine Zerreißprobe zwischen Hoffen und Bangen. Es gilt das Steuer herumzureißen und unter Hochdruck am Erfolg zu basteln. Sie verführt zu riskanten Zockereien, beschert jedoch auch Glück im Unglück. Es ist wichtig, im Sommer 2013 den Bogen nicht zu überspannen, sonst erfolgt ein Absturz aus Höhenflügen mit dem Fazit: Wie gewonnen, so zerronnen.

Was Sie auf einer persönlichen Ebene tun können:
Setzen Sie nur dort alles auf eine Karte, wo Sie es sich leisten können.
Fordern Sie Ihr Glück heraus, ohne sich dabei zu überfordern.
Setzen Sie Ihren Joker sinnvoll ein.
Gehen Sie sowohl vor als auch zurück, jedoch stets einen Schritt mehr vor.
Nutzen Sie jede Chance, drohendes Unglück abzuwenden.
Gehen Sie trotz Gefahr auch Risiken ein, sofern Sie Ihnen vertretbar erscheinen.
Machen Sie an entscheidenden Punkten keine halben Sachen.

Talentdreieck Saturn, Chiron und Pluto:
Eine weitere wichtige Konstellation des Jahres 2013 ist ein Talentdreieck Saturn, Chiron und Pluto,das Ende März und Anfang Oktober exakt wird.
Diese Konstellation handelt von Heilungsprozessen in Bezug auf Verstoßung und Ausgrenzung. Sie ermöglicht hilfreiche Begegnungen mit machtvollen Lehrern und Heilern.

Was Sie auf einer persönlichen Ebene tun können:
Verwandeln Sie Ihre Unzulänglichkeiten in Stärke.
Reißen Sie keine alten Wunden auf.
Hören Sie auf damit, sich Ihrem Schmerz auszuliefern.
Gehen Sie mit der Endlichkeit des Daseins konstruktiv um.
Begeben Sie sich nicht vorsätzlich ins Abseits.

Jupiter Trigon Saturn:
Eine besonders günstige Konstellation des Jahres 2013 ist das Trigon von Jupiter und Saturn, das ebenfalls in der Drachenfigur enthalten ist und einen Zyklus umfasst, der im Frühjahr 2000 begonnen hat. Was damals gesät wurde, kann jetzt geerntet werden.

Was Sie auf einer persönlichen Ebene tun können:
Machen Sie jemanden aus Ihrer Familie glücklich.
Stellen Sie sich Ihren chronischen Krisen.
Seien Sie romantisch und sentimental.
Adoptieren Sie eine Sache und kümmern Sie sich langfristig darum.
Stehen Sie zu Ihren negativen Gefühlen.
Sehen Sie Ihrer Angst vor dem Tod ins Auge.
Beweisen Sie Krisenfestigkeit.
Lassen Sie sich umsorgen.
Pflegen Sie Ihr inneres Kind.
Akzeptieren Sie nur solches Schicksal, das nicht zu ändern ist.

Venus Konjunktion Mars:
Am 7. April 2013 kommt es zu einer Konjunktion von Venus und Mars im Zeichen Widder. Damit beginnt ein neuer Beziehungszyklus, der mit einer starken Aufbruchsstimmung verbunden ist.

Was Sie auf einer persönlichen Ebene tun können, sofern Sie fest liiert sind:
Bringen Sie frischen Wind in Ihre Beziehung.
Ergreifen Sie im erotischen Bereich von sich aus die Initiative.
Packen Sie bestehende Konflikte mutig und entschlossen an.
Trauen Sie sich, konstruktiv miteinander zu streiten.
Erobern Sie Ihren Partner neu.

Was Sie auf einer persönlichen Ebene tun können, sofern Sie Single oder auf der Suche nach einem neuen Partner sind:
Gehen Sie aktiv auf Menschen zu, die Ihnen gefallen.
Machen Sie auf sich aufmerksam (Kontaktbörse).
Seien Sie mutig und scheuen Sie nicht das Risiko, sich zu verlieben.
Starten Sie durch, sonst fährt der Zug ohne Sie ab.

Saturn in Skorpion:
Neben dem von Venus und Mars angezeigten Beginn eines neuen Beziehungszyklus hat auch der Transit von Saturn durch das Zeichen Skorpion tief greifende Auswirkungen auf den Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen.

Was Sie auf einer persönlichen Ebene tun können:
Holen Sie nach, was Sie in Ihren Beziehungen bislang versäumt haben.
Gehen Sie ehrlich mit Ihren Herzensangelegenheiten um.
Stellen Sie sich den realen Machtverhältnissen in Ihrer Beziehung.
Erkennen Sie, was Sie wirklich bindet.
Scheuen Sie nicht davor zurück, fällige Trennungen zu vollziehen.
Leben Sie Ihre wahre Leidenschaft,
Geben Sie nicht anderen die Schuld an Ihrer Unzufriedenheit in Liebesdingen.
Machen Sie nichts Halbherziges. Lassen Sie sich tiefer ein oder trennen Sie sich.



Der Autor Markus Jehle ist Leiter des Astrologie Zentrums Berlin und Herausgeber des Astrokalenders „Himmlische Konstellationen“.
www.astrologie-zentrum-berlin.de


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.