aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Februar 2012
KGS Traumkolumne von Klausbernd Vollmar - Trau dich!


Eigentlich sind die Träume voll peinlich, bei denen man wie der Leinwandheld als Herr oder Frau Supermann alle Schwierigkeiten spielend meistert. Man kommt sich im Traum wie Nietzsches Übermensch vor, der an kein Gesetz außer sein eigenes gebunden ist. So träumte eine Berlinerin: „Wie Spider Woman kletterte ich an einer Fassade hoch, um ganz oben zum Büro meines Chefs zu kommen, um eine Gehaltserhöhung zu fordern.“ Der Clou ist: Diese Träumerin leidet unter Höhen-angst.
Ohne viel zu deuten sagt der Traum: „Du kannst es! Du hast deine Angst vor Höhe und Autorität nicht mehr nötig!“ Träume gleichen nicht nur Horrorfilmen, sie können einen auch positiv bestärken und motivieren, sich mehr zu trauen. Zum Chef durchs Fenster einzusteigen, das ist doch ein grandios selbstbewusster Auftritt.
Aufmunternde Träume treten in Situationen auf, in denen der Träumer sich seines Problems bewusst geworden ist. Der Traum nutzt die Chance, um ihm „Dampf unterm Hintern“ zu machen, dass er etwas tut. Und unser psychisches System ist gnädig, indem es zugleich einen Transfereffekt erzeugt, d.h. wenn wir im Traum Ängste überwunden haben, gelingt uns das auch im Alltag leichter. Wir lernen im Traum.
Die Symbolik ist sparsam, nur „Fassade“ und „Chef“. Die Träumerin wird Fassaden aller Art überwinden, auch jene, die von Autoritäten am Arbeitsplatz gezeigt werden und die sie einschüchtern. Um zu erkennen, dass dies auf ihre Vaterbeziehung zurückzuführen ist, braucht man nicht Freud studiert zu haben.
Dieser Traum stärkt also das Selbstvertrauen unserer Träumerin, er zeigt ihren Ehrgeiz hoch hinaus zu wollen und vor allem, dass ihr das in der Vorstellung bereits gelingt. Die Vorstellung dessen, was man erreichen will, steht am Anfang jeder Veränderung und das Traum-Ich hat ein klares Ziel: Gehaltserhöhung. Damit zeigt die Träumerin, dass sie sich selbst mehr wert ist. Wer so träumt, der wird bald selbstbewusst und erfolgreich durchs Leben schreiten.

Klausbernd Vollmar (web: www.kbvollmar.de) leitet regelmäßig Traumgruppen in Berlin.


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.