aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Februar 2012
Das Geschenk inneren Friedens. Chuck Spezzano


Die meisten Menschen fühlen sich schuldig für Dinge, die sie getan – oder nicht getan – oder gedacht haben. Das spielt sich oft im Unterbewusstsein ab. Wir setzen uns selbst herab oder projizieren unsere Verurteilungen auf andere Menschen. Die Botschaft des Psychologen, Visionärs und Autors Chuck Spezzano lautet: Jeder Mensch ist im innersten Kern unschuldig:
„Das Ego stärkt seine Position mit Hilfe von Schuld, und das hat zur Folge, dass es Trennung erzeugt. Es verbirgt unsere Schuld unter der Kompensation guten Verhaltens, aber das dient nur dazu, sie zu verstecken und an ihr festzuhalten. Vielleicht hilft uns das Ego sogar, uns von einem geringen Maß an Schuld zu befreien, um unser Vertrauen zu gewinnen, aber es kann niemals viel sein, weil das Ego selbst aus Schuld besteht.
Schuld ist ein Fehler, und als Fehler kann sie berichtigt werden. Unsere negative Einstellung zu uns selbst und der damit verbundene Selbstangriff können unterbrochen und transformiert werden, wenn wir erkennen, dass Schuld nicht nur unwahr, sondern eine äußerst zerstörerische Vorstellung ist. Wenn wir sie nicht loslassen, gärt und frisst sie ständig an uns. Die Erkenntnis, dass Schuld schon allein aufgrund ihrer Natur dafür sorgt, dass wir uns selbst verurteilen und uns vor uns selbst, anderen Menschen und dem Leben zurückziehen, kann uns dazu bewegen, sie loszulassen. Die Erkenntnis, dass Schuld dazu führt, dass wir uns selbst angreifen, die Schuld aber gleichzeitig auf andere Menschen projizieren und dann sie verurteilen und angreifen, kann uns dazu bewegen, nicht länger in sie zu investieren. Schuld ist eine Sackgasse. Sobald wir uns verpflichten, alle Schuld und den Groll, der sie verbirgt, loszulassen, zeigt sich die heimliche Schuld, die wir in uns tragen, damit wir sie freigeben können.“


Zusammengestellt mit freundlicher Genehmigung des Via Nova Verlages aus dem Buch „Heilung von Schuldgefühlen“ von Chuck Spezzano.


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.