aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe September 2011
„Entdecke den Heiler in dir“, Was bedeutet der innere Heiler? von Ralph Parnitzke

Alle Menschen, mit denen ich sprach und in Kontakt komme, bestätigen mir, dass Gesundheit und ein glückliches Leben für sie besonders wichtig sind. Die unendliche Sehnsucht nach Liebe, Glück und Gesundheit, die wohl jedem Menschen innewohnt, zu erfüllen,

Gerade in Zeiten großer Umwälzungen und Transformationsprozesse, in denen das Verlassen der einen Ebene und ein beginnender Wechsel, ein Hineinwachsen in eine andere, neue Zeitepoche so spürbar und deutlich wahrnehmbar wird wie gerade zu unserer Zeit, ist die Dringlichkeit, den Zugang zu unserem inneren Heiler bewusst zu öffnen, wichtiger als je zuvor.
Gesundheit ist aus meiner Erkenntnis, dass umfassende Verständnis der materiellen und geistigen Zusammenhänge unserer Realität. Da Krankheiten ständig mehr werden und Gesundheit heute scheinbar schwerer zu erhalten ist, dürfen wir uns eine wesentliche Frage stellen: „Ist uns wirklich alles bewusst?“

Jeder fühlt auf seine ganz individuelle Weise tief in sich, dass da noch so viel mehr sein muss, spürt, dass es doch einen tieferen Sinn gibt. Und du hast so recht, da ist die wunderbar schöpferische Kraft in dir. Eine immerwährende LIEBE, für die du nichts geben musst, die dir jedoch unaufhaltsam gibt, ohne Unterlass. Da ist die Weisheit des inneren Heilers, der dir gerne hilft und dich führt. Und, da ist dein Bewusstsein, welches sich wünscht, dass du dir bewusst wirst.
Die Verantwortung für die eigene Gesundheit sowie unsere Lebensumstände anzuerkennen und anzunehmen, ist wirklich bedeutsam. Jeder steckt allein in seiner Haut. Jeder spürt und nimmt sich selbst am deutlichsten war. Ist es aus dieser Betrachtung wirklich sinnvoll, im Außen suchend zu glauben, dass da jemand ist, der uns glücklich und gesund macht? Glauben wir wirklich, dass es außerhalb von uns eine größere Kompetenz gibt, die uns besser fühlt, unsere Sehnsüchte und Hoffnungen deutlicher wahrnimmt und uns klarer versteht als wir selbst?
Was immer der Einzelne glaubt, was im Außen Schuld haben könnte, es ist sicher anders gelagert. Wir haben uns so weit von der Natur, dem Wesentlichen entfernt, dass wir unsere Herausforderungen in diesem so klar wahrnehmbaren Ungleichgewicht erschaffen mussten. Die Natur und ihre Gesetze sowie ihre schöpferische Kraft sind nie gegen uns gewesen, wir haben uns als Individuum und als Gemeinschaft zu weit von unserem Einssein entfernt.
Es liegt wohl bei jedem selbst, denn ich habe festgestellt, dass jeder, der mit seiner inneren Kraft trainiert, mit seinem inneren Heiler bewusst zu kommunizieren, sehr viel mehr für sich erreicht.

Es ist auch bekannt, dass unsere Gedanken, unsere Glaubenssätze und unsere individuelle Annahme von Wahrheit, dass was jeder Einzelne für sich selbst für wahr hält, unsere Lebensumstände stark beeinflussen. Es ist unser eigenes Nichterkennen der Zusammenhänge, dass wir selbst der Verursacher sind.
Unser Unbewusstes, unsere Seele oder Über-Bewusstsein, wie immer wir es nennen wollen, kommuniziert mit uns, auch wenn das für viele noch nicht wirklich erfahrbar und greifbar geworden ist. Die Quantenphysik zeigt auf, dass alles miteinander in Verbindung steht, alles Schwingung ist.
Nehmen wir den inneren Ruf, die innere Stimme oder unsere Intuition nicht wahr, sucht unser Über-Bewusstsein nach entsprechenden Möglichkeiten uns auf eine notwendige Korrektur unseres Verhaltens aufmerksam zu machen. Es stellen sich dann unterschiedliche Erlebnisse ein. Wir erleben Krankheiten, Lebensumstände, Unfälle, Partnerschaften o.ä., die in unser Er-Leben treten, die unsere Aufmerksamkeit wünschen. Z.B. können auf der körperlichen Ebene Schmerzen an der Wirbelsäule, Magengeschwüre, Augenfehler etc. entstehen. Körper – Seele – Geist arbeiten auf mehreren Ebenen gleichzeitig mit- und ineinander hinein. Egal, wo wir am Körper oder in unseren Lebensumständen ein Ungleichgewicht wahrnehmen, es geht um Informationen, die jetzt für uns bedeutsam sind.
Der Heiler in uns, die unsichtbare „Hand“, die uns zu führen vermag, wartet nur darauf, dass wir uns entscheiden, die Kommunikation zu und mit ihm herstellen.
Und genau hier dürfen wir ansetzen, denn für eine Kontaktaufnahme mit unserem inneren Heiler benötigen wir keine Hilfsmittel, außer unsere klare Entscheidung und den Willen.

Gern teile ich zwei wunderbare Beispiele von den vielfältigsten Erfahrungen meiner Patienten und meinen eigenen mit:
Eine junge Frau hatte sich immer wieder das rechte Bein verletzt. Bis sie durch das Rezitieren ihrer Fragen den inneren Heilers verstand und ihr Verhalten änderte. Durch ihr verändertes Verhalten konnte sie aus der sie behindernden Lebenssituation herausgehen.
Ich selbst hatte jahrelang immer wieder starke Rückenprobleme. Im August 2006 war ich jedoch so heftig betroffen, dass es mir unmöglich war, mich aufrecht zu bewegen oder zu laufen. Ich hatte einen Bandscheibenvorfall und eine Quetschung im vierten und fünften Lendenwirbel. Die Schmerzen waren so heftig und so stark, dass mir meine Liebsten empfahlen, mich doch operieren zu lassen. Ich war selbst etwas im Zweifel. Heute bin ich seit über 17 Jahren Heilpraktiker und doch wusste ich auch damals schon, dass die Lösung für meine Situation in mir liegt. Zwei Tage und Nächte bin ich mit starken Schmerzen aufgewacht und eingeschlafen. Ich nahm nur geringe Dosen Schmerzmittel, denn ich wusste, dass meine Seele, mein innerer Heiler mit mir sprechen wollte, und ich wollte mich nicht betäuben. Während dieser Zeit rezitierte ich ständig die Fragen, „Was ist es, was ich erkennen darf?“ und „Was willst du mir sagen?“ Das war für mich die direkte Kontaktaufnahme zu meinem inneren Heiler, zu der Instanz, die mich zu meiner Heilung führen konnte. Nach zwei Tagen erhielt ich die für mich notwendigen Informationen, die Antwort für die Ursache meines Rückenproblems aus mir selbst heraus. Danach verbesserte sich mein Zustand rapide, weil es durch das Wahrnehmen und Erkennen der Ursache und das Verändern meines Verhaltens keinen Grund mehr für ein Kranksein gab.

Es ist jedes Mal eine große Freude für mich zu erleben, was durch diese Prozessarbeit so Erfreuliches für meine Patienten in Bewegung kommt. Sind dann die Erkenntnisse durch die bewusste Wahrnehmung vorhanden, die durch das emotionale Erfahren ins Wachbewusstsein integriert werden, entsteht wieder mehr und mehr Gleichgewicht. Manchmal wird die Verbesserung sehr spontan in der Wahrnehmung als Wohlbefinden oder angenehmere Lebensumständen erlebt. Durch diese einfachen und leicht verständlichen Selbsterkenntnisprozesse kann jeder ein Ende vom Leiden erreichen. Der inneren Heiler führt uns auf unserem Weg der Selbsterkenntnis. Nur unser innerer Heiler, der der uns am besten von Anfang an kennt, kann uns den Grund des „Warum“, der eigenen Lebensumstände und Krankheiten wahrnehmen lassen. Ich begleite Sie gern auf diesem Weg, jedoch gehen müssen Sie ihn selbst.
Jeder kann lernen mit seinem inneren Heiler in Kontakt zu kommen. Er wartet darauf uns endlich helfen zu dürfen.


Beginnen Sie, eigene Erfahrungen mit folgender Formulierung zu machen oder entwickeln Sie die für Sie richtigen Fragen an Ihren inneren Heiler:
- Lass mich erkennen, weshalb oder warum ich das erlebe?
- Was darf ich aus ...... für mich erkennen?
- Bitte zeige mir, was ich daraus erkennen soll!
- Was willst du mir zeigen?

Es ist das sich Erinnern, doch dieses Erinnern, welches ich meine, ist nur durch die Wahrnehmung unseres Inneren zu erwecken. Das sich Erinnern, warum wir erleben, was wir erleben.

Der Autor Ralph Parnitzke ist seit 1994 Heilpraktiker in eigener Praxis.
Seine Schwerpunkte sind Ernährungs- und Er-Lebensberatung; Entspannungs- und Energiearbeit; spirituelle astrologische Persönlichkeitsberatung.


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.