aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe September 2010
Omega Healing
vorgestellt von HP Karin Müller-Szelies


Ein neuer Ansatz der holistischen Heilkunde, entwickelt von dem niederländischen Arzt Dr. med. Roy Martina

art68657
Der niederländische Arzt Dr. med. Roy Martina entwickelte im Laufe seiner 30jährigen Forschung die Methode des Omega Healing. Sie vereint viele bedeutende Heiltechniken aus aller Welt. Zu nennen sind hier besonders die Meridianklopftechnik, die Kinesiologie, die Chakratherapie, NLP und die Atemtherapie. Auch der Einsatz von Blütenessenzen und anderen Mitteln kommen hier zum Einsatz.
Die meisten unserer Lebensprozesse werden automatisch gesteuert, ohne dass wir bewusst darüber nachdenken. Atmung, Verdauung, Körpertemperatur, Immunabwehr und vieles mehr werden vom sogenannten autonomen Nervensystem reguliert. Jedoch können hier Störungen vielfältiger Art auftreten, die zu den unterschiedlichsten Befindlichkeitsstörungen und Krankheitsbildern führen, wie Schlafstörungen, Rückenschmerzen, Migräne, Allergien, hoher Blutdruck, ein geschwächtes Immunsystem bis hin zu schweren chronischen Erkrankungen.

Die Gründe hierfür sind vielfältig und sehr individuell. Sie kommen häufig aus den verschiedensten Lebensbereichen wie zu wenig Schlaf, falsche Ernährung, zu viel Stress, Konflikte, Traumata, unverarbeitete Erlebnisse - auch solche, an die wir uns nicht mehr erinnern können: Glaubensmuster, Sätze aus der Kindheit wie "das kannst du nicht", "das wirst du nie lernen", "so etwas tut man nicht", aber auch Umweltgifte und Erbmuster.

Unser Unterbewusstsein und unsere Zellen zeichnen alle diese Informationen wie in einem Verlaufsprotokoll auf.
Durch den kinesiologischen Muskeltest, der vom Omega-Coach am Klienten durchgeführt wird, ist es möglich, die Gründe, die hinter der Krankheit bzw. hinter den Beschwerden stehen, herauszufinden.

Ein Beispiel: Bei einer 70-jährigen Klientin, die schon lange unter einer chronischen Nebenhöhlenentzündung litt und trotz verschiedenster Behandlungsversuchen keine Besserung verspürte, konnte mit Hilfe des Muskeltest herausgefunden werden, dass sie im Kleinkindalter während des Krieges mit ihrer Familie aus ihrem Haus vertrieben wurde, weil Soldaten es als Hauptquartier benutzten. Die Behandlung dieses Traumas ließ nicht nur nach 2 Sitzungen die Nebenhöhlenentzündung ausheilen, sondern brachte als Nebeneffekt auch eine chronische Verstopfung der Klientin zum Verschwinden.
Ein weiteres Beispiel: Ein Mann war nicht in der Lage, den immer stärker werdenden Arbeitsanfall im Büro zu bewältigen und hatte nicht den Mut, die zu viel aufgebürdete Arbeit zurückzuweisen. Das führte letztendlich zu Schlafstörungen, Rückenschmerzen, migräneähnlichen Kopfschmerzen und einem Erschöpfungssyndrom.

Bei der Behandlung mit Omega Healing stellte sich heraus, dass bereits sein Vater zu hohe Erwartungen an ihn hatte, die er durch übermäßiges Lernen zu erfüllen versuchte, was aber nicht zu der gewünschten Anerkennung durch den Vater führte. Nach einigen Behandlungen konnte er seinen Arbeitsalltag neu organisieren und die körperlichen Symptome verschwanden.

Durch das Omega Healing wird das autonome Nervensystem auf Gesundheit und Heilung neu programmiert. Durch zusätzliche Übungen, wie das Beklopfen bestimmter, ausgetesteter Akupunkturpunkte, das Sprechen von selbstformulierten positiven Affirmationen oder Hören von Heilmeditationen wird der Gesundungsprozess wirksam unterstützt.


Die Autorin Karin Müller-Szelies ist Heilpraktikerin, arbeitet seit über 15 Jahren mit Kinesiologie. Sie gehört mit zu den ersten Omega-Healing Anwendern und ist von Dr. Roy Martina persönlich zur Omega Trainerin ausgebildet worden.


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.