aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Januar 2009
Heile Familie! Beziehungskrisen als Chance

Margareta Gögdün: Was wäre unser Leben ohne Beziehungen zu anderen Menschen?

art60161
Sich einlassen, sein Herz öffnen und damit transparent und „verletzbar sein“ geht einher mit Konfliktbewältigung, die uns kontinuierlich die Chance gibt, innerlich zu wachsen und die Qualitäten der bedingungslosen Liebe, des wissenden Mitgefühls und der achtsamen Kommunikation zu entwickeln.
So erfahren wir schon als Kinder, dass nicht immer alles glücklich und heiter ist und die Auseinandersetzung mit schwierigen Situationen Teil des Lebens ist. Erlernen wir frühzeitig Selbstreflektion und Toleranz für die Wahrheit jedes einzelnen, sind wir gut gewappnet für die Herausforderungen unseres Lebens. Und dennoch finden wir uns als Erwachsene oftmals in Ereignissen wieder, die erlernte Verhaltensmuster unserer individuellen Sozialisation und daraus entwickelte oder übernommene Glaubensmuster spiegeln. Verlieren wir uns in einseitigen Gefühlen und Sichtweisen, neigen wir dazu, uns als Opfer der Situation wahrzunehmen und die Zustände durch Änderung im Außen lösen zu wollen, anstatt im Inneren anzufangen und zu fühlen, was die jeweilige Situation in uns ausgelöst und mit unserem persönlichen Entwicklungs- und Erfahrungsweg zu tun hat.
Will man Hilfestellung zur Klärung der Situation in Anspruch nehmen, gibt es heutzutage viele Möglichkeiten - eine davon ist Mediales Coaching. Medial bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Coach seine medialen Fähigkeiten wie Hellhörigkeit, Hellfühligkeit, Hellsichtigkeit - und damit seine Wahrnehmung vielschichtiger unsichtbarer Hinweise - zur gemeinsamen Lösungsentwicklung für den Klienten einsetzt. Ihm anhand seiner Fragestellung und Impulse hilft, den größeren Zusammenhang des Geschehens zu erkennen. Dadurch entsteht die Möglichkeit für Klärung, Er-Lösung und Neuausrichtung auf seinem weiteren Lebensweg. So kann eine verständnisvolle, alle Parteien integrierende Wahrnehmungsweise erwachsen, die den Raum für Konfliktlösung, Vergebung und Heilung öffnet, sofern der Klient dazu bereit ist. Verändert der Klient seine Sichtweise durch verstehendes Erkennen und richtet sich daraufhin neu aus, reguliert sich das persönliche Umfeld automatisch.
Als kreative Dramaturgen sorgen wir beständig für Abwechslung auf der Bühne unseres Lebens: Die Frage ist nur, wann wir erkennen, dass wir Schöpfer sind, auf welche Art und Weise wir unsere Lebenssituationen selbst erschaffen und ob wir lernen, mit unserer Schöpferkraft bewusst umzugehen.

Margareta Gögdün, Spirituelle Persönlichkeitsentwicklung und Mediales Coaching, Leiterin des Seminar- und Veranstaltungsraumes Elysium, Lindenstr. 12, Potsdam
www.elysium-potsdam.de


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.