aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Oktober 2008
Thulit – Stein der Sinnlichkeit

fördert die Romantik und Freude an der Sexualität

art58743
Er ist zwar nicht ganz so geheimnisvoll wie die sagenumwobene Insel »Thule«, nach der er benannt ist, dennoch wechseln die »Eingeweihten« oft wissende Blicke und schweigen lächelnd, wenn sein Name fällt. Die Rede ist vom »Thulit«, einem ursprünglich in Norwegen entdeckten Mineral, dessen Farbnuancen von Altrosa über Kirschrot und Weinrot bis hin zu tiefem Brombeerrot reichen. Thulit ist ein manganhaltiger Zoisit. Er zählt zur Epidot-Zoisit-Gruppe, deren Mitglieder sich als Heilsteine stets dann bewähren, wenn es gilt, die Lebensgeister zu wecken, tiefe Erschöpfung zu überwinden und die Regeneration (körperlich wie seelisch) zu stärken.
Mangan verleiht dem Thulit jedoch eine besondere Note. Die erweckten Lebensgeister treten hier als deutlich gesteigerte Lebenslust auf, es wächst der Drang, die eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Phantasien auszuleben. Mangan stärkt das Herz und damit auch unsere Herzensanliegen, im Zoisit fördert es die Romantik und Freude an der Sexualität. Da Zoisit praktischerweise zu den rhombischen Mineralien zählt, die das Einfühlungsvermögen verbessern, stehen die Chancen recht gut, dass die gewünschten sinnlichen Momente auch real – und intensiv - erlebt werden. Thulit bringt Power, nimmt die Scheu und ermöglicht so, sich ganz aufeinander einzulassen. Seinen Ruf als Edelstein Nr. 1 für die Sinnlichkeit besitzt er zurecht.
Nebenbei: Nehmen Sie es gelassen, wenn Sie beim Kauf von Thulit mit einem wissenden Lächeln bedacht werden. Denn die wissend Lächelnden haben ihn wohl auch ausprobiert…



Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.