aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Juni 2008
Reconnection - Heilung durch Rückverbindung


art57107
Der Amerikaner Dr. Eric Pearl hat die Fähigkeit, Heilungen anregen zu können und auch die Heilfähigkeit anderer Menschen durch die Energieströme seiner Hände zu fördern. Im Juni kommt er zum ersten Mal nach Deutschland. Anlässlich dieses Besuches stellen wir einige Textauszüge aus seinem Buch „Reconnection“ unseren Lesern mit freundlicher Genehmigung des Koha-Verlages zur Verfügung.

Einführung
Mir sind in meinem Leben zahlreiche wunderbare Geschenke gegeben worden. Eines davon ist die erstaunliche Fähigkeit, Heilungen anregen zu können. Ein zweites Geschenk war meine Entdeckung, dass es außerhalb dieser Welt wahrhaftig noch andere Welten gibt. Ein drittes Geschenk ist die Gelegenheit, die ich bekam, dieses Buch zu schreiben und dadurch die Informationen, die ich bis jetzt erworben habe, mit anderen teilen zu können.
Das ausgesprochen Wunderbare an dem ersten Geschenk besteht darin, dass ich dadurch erkannte, mein Leben hat einen Sinn und ich wurde damit gesegnet, diesen Sinn nicht nur zu erkennen, sondern ihn auch aktiv und bewusst leben zu können. Von allen Geschenken des Lebens ist dies wahrhaftig eines der größten.
Das zweite Geschenk verlieh mir die Fähigkeit, mein wahres Selbst zu erkennen – zu verstehen, dass ich ein spirituelles Wesen bin und dass meine menschliche Erfahrung einfach nur Folgendes ist: meine menschliche Erfahrung. Sie ist nur eine Erfahrung dessen, wer ich bin und es gibt noch mehr. In dem Maße, in dem ich erkenne, wie sich mein geistiges Wesen in allem, was ich tue, ausdrückt, kann ich es ebenso in anderen erkennen – und berühren. Dies ist ein erstaunliches Geschenk und obwohl es die ganze Zeit direkt vor mir lag, hatte ich es zuvor nie wirklich bemerkt. Dieses zweite Geschenk gab mir einen klaren Ausblick auf den Sinn meines Lebens.
Das dritte Geschenk ist dasjenige, das den ersten beiden Gaben ein neues Lebenselement eingehaucht hat. Bis vor kurzem habe ich die Gabe der Heilung immer mit jeweils einem Menschen in einem Moment geteilt. Obwohl ich liebte, was ich tat, wusste ich, dass diese Gabe mit viel mehr Menschen geteilt werden sollte. Ich würde ihr keinen Gefallen tun, wenn ich sie für mich behielt – und es war auch nicht meine Absicht, sie für mich zu behalten. Doch ich betrachtete sie als ein Geschenk (was sie auch ist) und dachte daher, dass dieses nicht von mir an andere weitergegeben werden könnte (was es jedoch kann).
Meine Gabe war geduldig mit mir. Sie wusste, dass ich das größere Bild bald erkennen würde. Als sich die Fähigkeit zeigte, sie zu vermitteln, begann ich, Seminare zu geben, in denen eine größere Anzahl von Menschen einen direkten Zugang zu dieser Heilenergie bekommen konnte.
Sehr aufregend war auch die Entdeckung, dass dieses Geschenk der Heilung in anderen Menschen über das Fernsehen aktiviert werden kann. Dies trifft gleichfalls für das geschriebene Wort zu – und es fügt der Übertragung der Energie anscheinend noch eine ganz neue Dimension hinzu. Das Fesselnde an der Übermittlung der Energie über Druckmedien, Rundfunk und Fernsehen ist, dass damit sehr viel mehr Menschen die Möglichkeit gegeben wird, die Aktivierung dieser Heilungsfähigkeit in sich selbst zu erfahren. Ich begriff, dass es Zeit für einen Entwicklungssprung in unserem Verständnis ist – dafür, dass die Menschheit erkennt, dass wir – und ich möchte dabei nicht allzu religiös klingen – überall, wo wir zu zweit oder zu mehreren versammelt sind, uns gegenseitig dienen zu können. Wir können einer dem anderen Heilung ermöglichen. Und jetzt können wir dies auf Ebenen vollbringen, die noch nie zuvor für uns verfügbar waren.
Ich kam zu der Einsicht, dass mein Geschenk (die Gabe) nicht nur darin besteht, anderen zu helfen, sondern auch darin, anderen dabei zu helfen, wieder anderen zu helfen. Das gab mir einen erweiterten Rahmen, in dem ich beginnen konnte, den Sinn und Zweck meines Lebens zu erfüllen.
The Reconnection
Die Rückverbindung ist der übergeordnete Vorgang der Wiederanbindung ans Universum, der Heilung durch Reconnection geschehen lässt. Unter dem Einfluss von Reconnection geschieht der Vorgang einer erneuten Rückanbindung an das Universum und die Heilung kann erfolgen. Diese Heilungen und evolutionären Schwingungsfrequenzen gehören zu einer neuen Bandbreite von Frequenzen und sie kommen durch ein Spektrum von Licht und Information herein, das noch niemals zuvor auf der Erde war. Durch die Rückverbindung werden wir in die Lage versetzt, mit diesen neuen Licht- und Informationsebenen in einen Austausch, eine Art von sich gegenseitig beeinflussender Wechselwirkung zu treten und durch diese neuen Licht- und Informationsebenen sind wir in der Lage, uns wieder neu anzuschließen. Zum Glück ist es nicht notwendig, irgendwelche großen Geschichten über die Herkunft oder die Natur dieser Energie zu erfinden. Heilung durch Reconnection wird mit Hilfe der neuesten Theorien über die Nuklear- und Quantenphysik eindeutig belegt, Theorien, in denen alles, was wir Menschen immer für wahr gehalten haben, auf den Kopf gestellt wird: Die Zeit fließt rückwärts, die Schwerkraft wird mit der Entfernung stärker und Materie und Energie lösen sich auf in schwingende, sich überschlagende Fadenschleifen.

Die String-Theorie
Gemäß diesem Konzept sind die winzigsten „Dinge“ im Universum nicht die subatomaren Teilchen, von denen wir alle schon gehörte haben – Protonen, Neutronen und Elektronen – und auch nicht die geheimnisvolleren Teilchen, mit denen Nuklearphysiker gewöhnlich zu tun haben – Quarks, Leptone, Neutrinos usw. Es sieht so aus, als seien die grundlegendsten Teilchen im Universum überhaupt keine wirklichen Teilchen. Sie könnten am ehesten als Schleifen eines „Fadens“ bezeichnet werden, die auf bestimmten Frequenzen hin und her schwingen. Diese Schwingungsfrequenzen bestimmen die „Identität“ des Fadens und folglich auch, zu welcher Art von Teilchen er gehören wird: zu einem Quark, das Teil eines Atoms ist, das wiederum Teil eines Moleküls aus Masse ist oder zu einem Teilchen, das sich letztlich in ein Photon aus elektromagnetischer Energie verwandeln wird. All dies hängt von der Schwingungsfrequenz ab. ... Die Sting-Theorie stellt also die These auf, dass die Form und der Inhalt des gesamten Universums bestimmt werden von den Schwingungsfrequenzen im Zentrum eines jeden einzelnen Atoms, eines jeden einzelnen Elementarteilchens. Dieses Konzept bestätigt die These, dass es letztendlich keinen Unterschied zwischen Masse und Energie gibt. Alles ist eins – und alles ist eine Art von Musik. Hört sich das bekannt an? Dieses Konzept haben Mystiker und andere spirituelle Individuen schon seit Jahrhunderten verstanden.

Warum Re-connection?
Wir kommen alle mit Begrenzungen in dieses Leben. Im Laufe der Geschichte wurde die Menschheit als ganzes vor einer langen Zeit von den Energielinien getrennt, die uns abstimmen auf unsere eigenen Körper, auf die Energiefelder der Menschen rund um uns herum, auf die Energielinien unseres Planeten und von dort aus auf das Energiegitternetz des gesamten Universums. ... Jede Kultur der Geschichte – von vorbiblischen Zivilisationen bis zu den alten Griechen – berichtet Geschichten aus einer uralten, vollkommeneren Welt. Keine Kriege, keine Krankheiten, kein Unwohlsein. Shangri-La. Atlantis.
Dann ereignete sich eine Art Fall – eine Loslösung von den Kräften, die uns in Liebe und Glück verbunden hatten. Eine Trennung. Manche Menschen schreiben dieses Ereignis dem Garten Eden zu. Manche Kulturen schreiben dies einer Zeit zu, die noch davor war. Bis auf geringe Abweichungen ist diese Geschichte universell – verankert im kollektiven Unterbewusstsein der menschlichen Rasse, eingeprägt in unseren Genen.
In verschiedenem Ausmaß führt uns das Wunder der Rückverbindung tatsächlich zurück in unsere wahren Erinnerungen, zurück in jenes goldene Zeitalter und es verankert uns mit unserem ursprünglichen Gefühl einer tiefgründigen und weitreichenden Verbindung mit allem Leben. Doch es ist nicht einfach nur ein Zurückgehen; es bedeutet auch, sich nach vorn, auf etwas Neues hinzubewegen. Aus dieser Ganzheit heraus entsteht Heilung.



Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.