aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Dezember 2007
Düfte für die Weihnachtszeit

Birgit Grobbecker arbeitet mit ätherischen Ölen und stellt eine weihnachtliche Duftmeditation vor.

art53849
Öle wirken auf unseren feinstofflichen Körper. Nicht umsonst heißen sie ätherische Öle. Sie haben, genauso wie Farben und Klänge, eine bestimmte Schwingungsfrequenz. Es gibt schnell-hochschwingende Düfte und langsam-tiefschwingende Düfte, die dementsprechend die Schwingung des Menschen in seiner Aura und seinen Chakren beeinflussen. Die Sinnesorgane stellen die Verbindung von der Außen- zur Innenwelt dar und bringen die Schwingungen in unseren Körper. Über unser größtes Sinnesorgan die Haut kann man Klang-, Farb- und Duftschwingungen zusätzlich auf den Körper wirken lassen. Stimmt man die drei Komponenten Farbe, Klang und Duft gut aufeinander ab, kann man durch die erzielte Synergie viel stärkere Effekte erzeugen als mit einer Methode allein. Die weihnachtliche Duftmeditation ist hierfür ein schönes Beispiel.

Weihnachtliche Duftmeditation
Zur Ruhe kommen, Innenschau halten, Altes loslassen, sich auf Wesentliches konzentrieren und gleichzeitig Kraft tanken für den Neubeginn – das sind für mich die Schätze des Winters und der Weihnachtszeit. Ein Geschenk für diesen Prozess ist das Weihrauchöl. Als ideales Meditationsöl gibt es gleichzeitig bei Erschöpfung Energie. Weihrauchduft ist dem Kronenchakra zugeordnet und hebt die Seele auf eine höhere Ebene, wo sie zu einem Gefäß für das göttliche Licht werden kann.
Gib 2 Tropfen ätherischen Weihrauchöls oder eine nachfolgende Mischung in die Duftlampe.
Meditation: 3 Tropfen Weihrauch, 1 Tropfen
Sandelholz, 1 Tropfen Weißtanne
Traumfee: 3 Tropfen Sandelholz, 1 Tropfen
YlangYlang, 3 Tropfen Orange
Weihnacht: 2 Tropfen Zimt, 5 Tropfen Orange,
2 Tropfen Kardamom oder Vanille
Setze dich aufrecht hin. Schließ deine Augen und nimm den wohlriechenden Luftstrom wahr. Achte immer wieder auf den angenehmen Duft, der mit jedem Atemzug in deinen Körper strömt. Entspanne dich mehr und mehr. Spüre, welche Farbe mit dem Duft vor deinem inneren Auge erscheint. Lass diese Farbe mit jedem Atemzug in dein Herz sinken. Halte sie hier wie strahlendes Licht. Taucht keine Farbe spontan auf, lass in der Mitte der Brust auf Höhe des Herzens ein Regenbogenlicht entstehen. Mit dem Duft, den du einatmest, lass dieses Licht vom Herzen aus sich immer weiter ausdehnen, bis dein ganzer Körper gefüllt ist. Erlaube dem Duft und dem Licht, dir Energie zu spenden. Zum Abschluss atme dreimal tief ein und aus. Es liegt nahe, die Duftmeditation mit entsprechender Musik zu bereichern.


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.