aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Juli 2007
Astrologische Beratung


art53620
Markus Jehle - Astrologe, Leiter des Astrologie Zentrums Berlin, Chefredakteur der astrologischen Fachzeitschrift Meridian


Herr Jehle, Sie sind Astrologe - beraten also Menschen - und sind außerdem Leiter einer Schule, die Astrologen ausbildet. Kann man beraten lernen? Gibt es Instrumente? Und wenn ja, wie vermitteln Sie diese in Ihren Ausbildungen?

Ja, beraten kann man lernen. Aus diesem Grund biete ich beispielsweise seit 1993 am Astrologie Zentrum Berlin ein Beratertraining an. Im Rahmen des Trainings werden u.a. anhand von Einzelfall- und Gruppenvision Beratungsgespräche analysiert und reflektiert. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Interaktion zwischen Berater und Klient. Wurde die Autonomie des Klienten gewahrt? War das Vorgehen des Beraters getragen von Empathie und Wertschätzung? Hat er sich klar und verständlich ausgedrückt? War er authentisch und glaubwürdig? Wie gut ist er auf die Fragen und Anliegen des Klienten eingegangen? Anhand solcher Fragen arbeiten wir in Kleingruppen daran, das Vorgehen des Beraters zu optimieren.

Als Berater bewegt man sich immer auf einer Art Gratwanderung von “hilfreiche Impulsen geben” und im schlimmsten Fall Einmischung. Gibt es Richtlinien für Astrologen?

Natürlich gibt es Richtlinien. Professionellen Astrologen liegt der Klienten- und Konsumentenschutz sehr am Herzen, auch um sich von den Scharlatanen der Branche abzugrenzen. Berufsverbände wie der Deutschen Astrologen Verband, der amerikanische ISAR oder die Berufsgruppe der Astrologen in der Wirtschaftskammer Österreich haben klare Richtlinien erarbeitet. Darin heißt es u.a.: “Die Astrologin (der Astrologe) erklärt ausdrücklich, dass sie (er) nach bestem Wissen und Gewissen das Wohl der Klienten immer in das Zentrum des Interesses stellt, den Klienten mit Empathie und Respekt begegnet, seine Willensfreiheit anerkennt, Entfaltungs- und Handlungsmöglichkeiten gemäß dem astrologischen Modell der Zeitqualität aufzeigt und sie ermutigt, ihre Entscheidungen eigenverantwortlich zu treffen, moralisch wertende Urteile ebenso selbstverständlich unterlässt wie die Behauptung, eine astrologische Konstellation sei “von Natur aus gut oder schlecht”, niemals Klienten durch Horoskop-Interpretationen unter Druck setzen oder ängstigen will und im Bewusstsein der Grenzen astrologischer Aussagen darauf hinweist, dass jede astrologische Konstellation auf vielerlei Arten und in hilfreicher Entsprechung ausgelegt werden kann, immer alle persönlichen Informationen über die Klienten streng vertraulich behandelt, es sei denn, sie (er) wird von ihnen davon ausdrücklich entbunden, sich immer angemessen und klar gegenüber den Klienten hinsichtlich der persönlichen Bedürfnisse und Ziele abgrenzt, seien sie z.B. emotionaler, finanzieller oder sexueller Art, das astrologische Know-how ständig überprüft und weiterentwickelt, es nur innerhalb der Grenzen der Fachkompetenz anwendet, und Klienten gegebenenfalls an Fachleute anderer Disziplinen weiterempfiehlt. Die Astrologin (der Astrologe) erklärt, dass sie (er) nach bestem Wissen und Gewissen dem Geist dieser ethischen Prinzipien entspricht und zustimmt, mit der Beschwerdekommission der Berufsgruppe im Falle einer Beschwerde respektvoll zusammenzuarbeiten.”

Was hat der Klient im besten Fall von einer Beratung?

Der Nutzen einer astrologischen Beratung ist natürlich von Fall zu Fall verschieden. Manche Klienten haben ganz konkrete Fragen und Anliegen, manche suchen eine eher allgemeine Orientierung in Krisen und Umbruchsphasen und für viele ist es der Wunsch nach Selbsterkenntnis, der sie zum Astrologen führt. Im besten Fall wird der Klient mit seinem Schicksal vertraut, erkennt seine persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten und weiß, welche Ressourcen ihm zur Meisterung der aktuellen Herausforderungen und Entwicklungsschritte von seiner Anlage her zur Verfügung stehen. Astrologie hilft, die richtigen Probleme zum richtigen Zeitpunkt zu lösen, Trends rechtzeitig zu erkennen und die damit verbundenen Chancen zu nutzen.



Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.