aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe November 2004
Zufriedenheit und inneren Frieden finden - Sogyal Rinpoche

Ruth Seehausen portraitiert den Meister des tibetischen Buddhismus und Autor des spirituellen Klassikers “Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben”.

art34706
Sogyal Rinpoche gehört mit seiner bemerkenswerten Gabe, die Herzessenz, den Geist und die Atmosphäre des tibetischen Buddhismus auf eine Weise zu präsentieren, die authentisch ist und dabei gleichzeitig von tief gehender Bedeutung für den modernen Geist, zu den bekanntesten buddhistischen Lehrern der heutigen Zeit. In Kham geboren, dem “wilden Osten” Tibets, wurde Sogyal Rinpoche von Jamyang Khyentse Chökyi Lodrö, einem der herausragendsten Meister des 20. Jahrhunderts, als Inkarnation von Lerab Lingpa Tertön Sogyal – einem Lehrer des 13. Dalai Lama – erkannt. Jamyang Khyentse betreute Rinpoches Ausbildung und zog ihn wie seinen eigenen Sohn auf. 1971 ging Rinpoche nach England, um an der Cambridge-Universität vergleichende Religionswissenschaften zu studieren. Später setzte er sein Studium der traditionellen buddhistischen Lehren bei zahlreichen anderen Meistern aller Schulen des tibetischen Buddhismus fort, speziell bei den auch im Westen bekannten Lehrern Dudjom Rinpoche und Dilgo Khyentse Rinpoche, denen er als Übersetzer und Assistent diente.

Sogyal Rinpoches mittlerweile zum Klassiker avancierte Werk Das Tibetische Buch vom Leben und vom Sterben erreichte bislang eine Auflage von zwei Millionen Exemplaren und erschien in 29 Sprachen und 56 Ländern. Dieses Buch wird in Hochschulen sowie in medizinischen und religiösen Gruppen und Institutionen eingesetzt und von Pflegepersonal, Ärzten und anderen Berufstätigen im Gesundheitswesen intensiv genutzt.
Rinpoche lehrt mittlerweile seit über 30 Jahren und bereist dabei Europa, Amerika, Australien und Asien. Er hält Vorträge vor Tausenden von Menschen und wird häufig als Referent auf große Konferenzen eingeladen. In seinen Vorträgen zeigt er, wie wir unseren Geist verwandeln und uns aus den Wirren stürmischer Emotionen lösen können, wie wir unseren inneren Kampf überwinden und heimkommen können zu unserer wahren Natur. Rinpoche zeigt, wie wir die Kraft inneren Friedens und tiefer Zufriedenheit entdecken und damit unsere alltäglichen Schwierigkeiten überwinden können. Dann wird es für uns nicht mehr darum gehen, einfach nur zu überleben, sondern wir werden in der Lage sein, ein wirklich spirituelles Leben zu führen, erfüllt von Weisheit und Mitgefühl – selbst in der heutigen Zeit, die so verwirrend und unruhig ist. Rinpoche schafft dabei eine Atmosphäre voller Wärme, Liebe und durchdringender Einsicht, so als würde er mit jedem Anwesenden direkt von Herz zu Herz kommunizieren. Menschen überall auf der Welt konnten erfahren, welche Kraft seine Lehren haben: Sie vermitteln einen Einblick in die innerste Natur des Geistes und bringen uns dauerhafte Transformation und die Zuversicht, das tägliche Leben bewältigen zu können.


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.