aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe September 2009
„Optimisten für Deutschland“

Mehr Optimisten und neues Denken braucht das Land, so der Persönlichkeitstrainer Peter Breidenbach.
Wir befragten ihn zu seiner Kampagne.

art290916
Peter Breidenbach ist gelernter Rechtsanwalt, Heilpraktiker und einer der vielseitigsten Persönlichkeitstrainer Deutschlands. Er gibt Seminare, hält Vorträge und berät zu Fragen rund um Familie, Beruf, Gesundheit und Recht.



Wie kamen Sie auf die Idee eine Aktion mit dem Thema „Optimisten für Deutschland“ ins Leben zu rufen?

Ganz einfach. Es lag wohl in der Luft. Zusammen mit einer von mir ausgebildeten Persönlichkeitstrainerin, die sich selbständig machen und beruflich durchstarten wollte, habe ich ein passendes Vortragsthema gesucht, das auch in der Öffentlichkeit genügend Gehör findet und ihr den Weg in ihren neuen Beruf erleichtern sollte. Dieses Gespräch fand im Dezember letzten Jahres statt. Die Frage war also: Was beschäftigt die Menschen? Worüber machen sich die meisten Gedanken? Wie ist die Lage in Deutschland? Tatsache war: Eine schlechte Nachricht jagte die nächste, Politiker und Wirtschaftsexperten schienen hilflos auf die Banken- und Wirtschaftskrise zu reagieren. Was wir wahrgenommen haben, war ein immer weiter um sich greifender Pessimismus.
Deshalb war schnell klar, wohin die Reise geht. „Was die Menschen in unserem Lande brauchen, ist Optimismus!“ Es wurde inzwischen viel darüber geredet, doch wirklich unternommen hat kaum einer etwas. Ein neues Denken brauchte das Land! Wir entschlossen uns daher, einen Beitrag zu leisten, damit es den Menschen hier in diesem Land gelingt, dieser Krise mit einem neuen Bewusstsein zu begegnen.
Noch am selben Tag habe ich Kontakt zu einer mir bekannten Werbeagentur aus Erlangen aufgenommen, die sich spontan zur Unterstützung dieser Idee entschlossen haben. Wir gründeten innerhalb weniger Stunden die Aktion „Optimisten für Deutschland“. Domains wurden reserviert, die ersten Webseiten-Entwürfe entwickelt, erste Ideen zusammengetragen und diskutiert. Unser „Optimisten-Baby“ war geboren.


Inzwischen haben Sie gerade ein Buch über das Thema „Optimismus“ geschrieben – wie sind Sie auf diese Idee gekommen?

Da zum Gesamtpaket unserer Aktion auch ein Optimistenseminar gehören sollte und dieses ein Manuskript benötigte, fing ich im Februar an, dieses zu schreiben. Ich schrieb und schrieb und schrieb und musste auf einmal feststellen, dass das Übungsmanuskript viel zu lang wurde – es war kein Übungsteil, sondern ein richtiges Buch geworden – und das in 30 Tagen. Schon war nebenbei der Titel geboren. „In 30 Tagen Optimist“ mit dem Untertitel: „Ein neues Denken braucht das Land!“


Was wollen Sie mit Ihrer wirklich zeitnahen Aktion und mit Ihrem Buch denn bezwecken?

Unser Leitgedanke ist: Akzente setzen für eine selbstbewusste, optimistische Lebenseinstellung in einer bewegten Zeit. Dauerhaft – nachhaltig – verändernd – für Deutschland und seine Menschen.
Ich hoffe, dass sich möglichst viele Menschen unserer Aktion in der Zukunft anschließen.
Auf unserer Webseite www.optimisten-fuer-deutschland.de bieten wir Angebote für alt und jung, groß und klein, arm und reich.Sie entdecken dort ein interaktives und social-network-orientiertes Programm zur Mobilisierung von Menschen und Firmen, die mit einer optimistischen Grundhaltung positive Zeichen setzen wollen. Dort finden sich u. a. „Optimistische Vorbilder“ aus allen Bereichen der Gesellschaft, „Optimistische Nachrichten aus aller Welt“, „Optimisten-Veranstaltungen“ und „Trainings-angebote“ für jedermann und Wettbewerbe wie „Die Optimistische Schule“, „Die Optimistische Firma“, „Optimistenlauf“ etc.
Angeschlossen an die Website ist das optiBIZ, das sich direkt an deutsche Unternehmen wendet. Optimistische Unternehmen sind gesucht, die bereit sind, mit neuen Ideen und einer positiven Unternehmensphilosophie als Vorbilder zu wirken und die Krise als Chance zu nutzen. Neben den vielseitigen Aktivitäten und Angeboten unterstützen wir mit dem an die Website angeschlossenen „Tu Gutes!“-Shop hilfsbedürftige Kinder und Familien in Deutschland.
Mit meinem Buch „In 30 Tagen Optimist“ möchte ich weitere positive Akzente setzen. Mit Hilfe dieses Buches haben Sie die Möglichkeit, innerhalb nur eines Monats zu einer optimistischen Lebenseinstellung zu gelangen. 30 kurze Lektionen bieten Tag für Tag einfache, aber effektive Übungen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen.


Wie lange haben Sie selbst an sich „gearbeitet und geübt“, um zu einem „waschechten“ Optimisten zu werden?

Ganz ehrlich – gar nicht wirklich oder besser gesagt: zumindest nicht bewusst. Ich hatte das große Glück, in einem Elternhaus groß zu werden, in dem eine grundlegend gute Stimmung herrschte. Meine Eltern lebten uns Kindern vor, was Optimismus, Zwischenmenschlichkeit und ehrlicher Umgang miteinander bedeutete. Wir Kinder haben das automatisch übernommen. Natürlich gab es auch bei uns Konflikte, die gehören wie in jeder Familie dazu, doch konnten wir immer eine für alle tragbare Lösung finden. Was immer im Mittelpunkt stand: miteinander reden!
Diese Grundeinstellung bringe ich seit mehr als 22 Jahren in der täglichen Beratungspraxis meinen Patienten und Klienten näher. Auch bei meinen Ausbildungen und Seminaren spielt die Kommunikation und eine positive Lebenseinstellung eine tragende Rolle. Nachdem ich automatisch bei all meinen Seminaren und Sitzungen selbst zugegen bin, bleibt mir schon nichts anderes übrig, als immer wieder Lehrer und Schüler gleichzeitig zu sein. Kurzum – seit vielen Jahren lebe ich schon durch meinen Beruf mehr oder weniger Optimismus vor. Doch wie in jedem Leben, so gab es auch bei mir Momente, die nicht einfach zu meistern waren. Immer war es mein Grundoptimismus, der mich entsprechende Lösungen finden ließ.


Warum ist Optimismus so wichtig?
Reicht gesunder Realismus, sprich Menschenverstand, denn nicht?

Optimismus ist wichtig, weil Optimisten etwas bewegen, sich wohl fühlen, andere motivieren, mutig nach vorne blicken, Ideen haben und diese umsetzen, Menschen helfen und darüber hinaus für eine grundlegend gute Stimmung in unserem Land sorgen. Nur durch optimistisches Denken können wir Krisen bewältigen. Ein aktuelles Beispiel für die Kraft des Optimismus ist der neu gewählte US-Präsident Barack Obama. Er elektrisiert mit seiner positiven Erscheinung nicht nur ein ganzes Land, sondern gibt Millionen von Menschen Hoffnung und die Kraft, wieder an sich und an Wunder zu glauben.
Wir brauchen solche Menschen auch hier in Deutschland. Dazu brauchen wir keine Politiker als Vorbilder! Eine solche Kraft hat jeder von uns.
Es wird Zeit, dass wir aufwachen und einem neuen Denken auch in unserem Land eine Chance geben! Gelingt es uns, möglichst viele unserer Mitmenschen mit unserer Idee zu erreichen, können wir eine Trendwende im Denken schaffen, die unser Land in eine positive Richtung lenkt. Und wenn Sie sich unserer Aktion anschließen und mein Buch lesen und weiterempfehlen, dann kann - nein, dann wird – eine neue Generation von kreativen Denkern entstehen, die unser Land, unsere Welt wieder in eine ehrliche und gesunde Welt steuern können.
Zum zweiten Teil Ihrer Frage. Meine Antwort: ein ganz klares „Nein.“ Der gesunde Menschenverstand bringt uns sicherlich in vielen Situationen weiter. Für die wirklich wichtigen Entscheidungen im Leben reicht er nicht aus. Diese sind immer für unsere Bauchentscheidungen reserviert.
Sehr rational orientierte Menschen, die bei allen Entscheidungen in viele Richtungen abwägen, dabei eine Vielzahl von Unsicherheiten erkennen und in ihr Denken integrieren, finden wir eher bei den Pessimisten.
Wenn Sie ein Optimist sind, dann vertrauen Sie mehr Ihren Gefühlen als Ihrem Verstand, folgen der inneren Überzeugung, dass in jeder Krise auch eine Chance steckt, eine Chance zur Veränderung, zur Neuorientierung. Optimisten finden immer einen Ausweg!
Auch unser allseits beliebter und hoch angesehener Albert Einstein sagte einmal: „Alles was zählt, ist Intuition.“ Na – wer wird denn schon an der Weisheit Einsteins zweifeln? Ich nicht!


Wir auch nicht. Vielen Dank für das Gespräch.

Das Buch zur deutschlandweiten Aktion „Optimisten für Deutschland“ führt innerhalb nur eines Monats zu einer optimistischen Lebenseinstellung. 30 kurze Lektionen bieten Tag für Tag einfache, aber effektive Übungen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen.

Peter Breidenbach – in 30 Tagen Optimist, 176 S., farbig, ISBN 978-3-89676-861-3, 12,95 €, Schirner Verlag


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.