aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Mai 2009
Jetzünma Tenzin Palmo

Weibliche Weisheit vom Dach der Welt. Ein Portrait dieser englischen Meisterin des tibetischen Buddhismus von Sylvia Wetzel

art290528
Sie stammt aus England, ist buddhistische Nonne in der tibetischen Tradition und verbrachte zwölf Jahre in Klausur in einer Höhle in Indien. Sie lebte nach ihrem von den indischen Behörden erzwungenen Abbruch der Klausur im italienischen Assisi und entdeckte dort wieder ihre Liebe zur klassischen Musik. 2009 hat sie das Oberhaupt der tibetischen Drukpa Kagyu Linie, S.H. der XII. Gyalwang Drukpa, zur Jetzünma, zur Ehrwürdigen Meistern ernannt. Damit drückte er seinen großen Respekt für ihre meditative Praxis und für ihren Einsatz für die Ausbildung tibetischer Nonnen und Yoginis aus und sicherte ihr auch die Unterstützung ihrer Arbeit zu.
Eines ihrer Anliegen ist die Wiederbelebung der einst sehr starken Togdenma- oder Yogini-Linie der tibetischen Drukpa Kagyu Tradition. Die Eckpfeiler dieser Ausbildung sind Studium, Meditation und gemeinnützige Arbeit. In einer klösterlichen Gemeinschaft sollen die überwiegend jungen Nonnen ihr volles intellektuelles und spirituelles Potential verwirklichen.
Jetzunma Tenzin Palmo war schon mit 18 Jahren Buddhistin und wurde mit 21 Jahren zur Nonne geweiht. Sie ist jetzt 45 Jahre Nonne in der tibetischen Tradition und will sich im letzten Abschnitt ihres Lebens der Ausbildung tibetischer Nonnen und ihrer spirituellen Praxis widmen. Daher ist das ihre letzte Lehrreise in Europa, und das ist schade, denn sie ist eine begnadete Lehrerin. Mit ihrer bloßen Präsenz, aber auch mit klaren Worten und Bildern in ihren Unterweisungen kann sie den Geschmack der Freiheit und Offenheit vermitteln. Die englische Journalistin Vickie Mackenzie hat 1998 eine wunderbare Biografie über sie geschrieben, „Cave in the Snow“, die „im Prinzip“ auch auf deutsch erhältlich ist, derzeit allerdings nur antiquarisch. Einige ihrer Unterweisungen hat der Arbor Verlag 2002 unter dem Titel „Weibliche Weisheit vom Dach der Welt“ veröffentlicht.


Jetzünma Tenzin Palmo in Berlin

Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten, sie in Berlin live zu erleben. Am Mittwoch gibt es einen Film über ihr Leben, und sie hält einen Vortag über Tod und Lebensfreude. Und am folgenden Wochenende wird sie zwei Tage über „Die Acht Verse der Herzens - und Geistesschulung“ lehren. Das ist ein beliebter klassischer Text aus dem tibetischen Mahayana zum klugen Umgehen mit schwierigen Umständen und Erfahrungen. Es gibt an beiden Tagen die Gelegenheit, Fragen zur Praxis zu stellen. Der Vortrag und das Seminar werden von Sylvia Wetzel ins Deutsche übersetzt. Eine gemeinsame Veranstaltung der Buddhistischen Akademie Berlin, des Zentrums Bodhicharya Deutschland und des Tibethauses Berlin.

Sylvia Wetzel ist buddhistische Meditationslehrerin, Autorin und Vorsitzende der Buddhistischen Akademie Berlin. Sie kennt und schätzt Jetzunma Tenzin Palmo seit 1993.


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.