aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe März 2008
Maharishi Mahesh Yogi

Nachruf

art280334
Der vedische Gelehrte und Begründer des Maharishi Ayurveda verstarb am 05.02.2008 in Vlodrop, Niederlande.
Vor mehr als 50 Jahren machte Maharishi Mahesh Yogi weltweit das Programm der Transzendentalen Meditation bekannt. Ende der Siebziger Jahre fügte er die seit Jahrhunderten fragmentierte Vedische Literatur wieder zu einer vollkommenen Wissenschaft zusammen und brachte ihr volles Potenzial ans Licht.
Gemeinsam mit weltweit führenden ayurvedischen Experten führte Maharishi Mahesh Yogi den Ayurveda auf seine Grundlagen zurück und belebte ihn in seiner Ganzheit neu. Diese ursprüngliche und vollständige Form des Ayurveda heißt Maharishi Ayurveda und genießt heute weltweite Anerkennung.
Nicht nur die Transzendentale Meditation machte ihn bekannt. Insbesondere als Guru der Beatles machte er Furore. Im Frühjahr 1968 versammelte er Pop- und Filmgrößen wie die Beatles, The Beach Boys, Donovan, Clint Eastwood und Mia Farrow zu Meditationskursen in Indien. Seit dem Jahr 2000 setzte sich auch Filmregisseur David Lynch für Maharishis Anliegen ein. Weltweit haben nach Eigenangaben der Organisation 5 Mio. Menschen Maharishis Transzendentale Meditation erlernt.



Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.