aktuelle Seite: Termine & Events   


ww95327

Ohashi vom 13. bis 17. März 2019 in Berlin
Vorträge und Kurse an der Berliner Schule für Zen Shiatsu

Der Name Ohashi bedeutet im Japanischen "große Brücke" - das perfekte Symbol für jemanden, der sein Leben damit verbracht hat, östliche Heilweisen in den Westen zu bringen. Ohashis Erfahrung mit der traditionellen orientalischen Heilung begann in seiner Kindheit. Er wurde 1944 in der Nähe von Hiroshima in Japan geboren. 1970 kam er in die Vereinigten Staaten und studierte mit verschiedenen Lehrern östlicher Heiltheorie und Therapien. In Washington, D. C., wurde er der erste Shiatsu-Therapeut im Watergate Health Club, wo einige bedeutende Persönlichkeiten seine Klienten wurden. 1974 gründete er das Ohashi Institute. Ohashi sagt, er lernt von seinen Kunden und seinen Schülern und fühlt sich geehrt, sie alle zu kennen. Er ist weltweit bekannt als Shiatsulehrer und Autor zahlreicher Bücher, Filme und DVD´s. Unterrichtet hat Ohashi bisher in 27 Ländern.



13.3.2019 Wie man erfolgreich ist - How to be successful
13.3.2019 Abend mit Ohashi: Vortrag, Demo, Gespräch
14./15.3.2019 Psychologie der Meridiane (Warteliste)
16./17.3.2019 Ohashi´s Orientalische Diagnose

Die Veranstaltungen sind offen für Bodyworker und interessierte Laien. Sie werden ins Deutsche übersetzt.
Ein aktuelles Interview mit Ohashi finden Sie auf der Internetseite der Shiatsuschule.

Anmeldung und Information:
Berliner Schule für Zen Shiatsu
Ulrike Schmidt
Wittelsbacherstr. 16
10707 Berlin
Tel. 030/32662832
www.zen-shiatsu-schule.de
post@zen-shiatsu-shiatsu.de

web: http://www.zen-shiatsu-schule.de