aktuelle Seite: Kurz & Bunt   

Er war ein wunderbarer Junge


kb95293
© 2018 Amazon Content Services LLC. François Duhamel

Vergrößern hier klicken.
Der Film „Beautiful Boy“ erzählt die bewegende Geschichte einer Familie, die über Jahre hinweg gegen die Drogenabhängigkeit des ältesten Sohns Nic ankämpft. Timothée Chalamet beweist mit der packenden Performance eines jungen Mannes und seines wütenden, verzweifelten Kampfs gegen die Drogensucht in „Beautiful Boy“ seine beeindruckenden schauspielerischen Leistungen – Er gehört zu den besten jungen Schauspielern Hollywoods. In der Rolle des Vaters brilliert Steve Carell, der einen ebenso liebenswerten wie liebevollen Vater, der mit seiner Frau Vicky (Amy Ryan) alles richtig gemacht zu haben scheint. Als ihr Sohn Nic (Timothée Chalamet) drogenabhängig wird, kann David es nicht glauben, er kann es nicht aufhalten, und er tut alles dafür, seinen Sohn zurückzubekommen. Während er mit Nics Lügen und Vertrauensbrüchen ringt, blickt der Film immer wieder zurück auf den Nic, wie er früher einmal war – ein rücksichtsvoller, wunderbarer Junge. Eine Botschaft der Hoffnung: Was diesen Film so außergewöhnlich macht, ist seine Perspektive. Jeremy Kleiner, einer der Produzenten des Films sagt: „Er fühlt sich an wie das Fenster zu der Krankheit Sucht, die wir so noch nie zuvor geöffnet haben ... Sucht ist der große Gleichmacher. Wir haben gelernt, Sucht automatisch mit Einkommensstatus und charakterlichem Versagen in Verbindung zu bringen. In Wirklichkeit ist Sucht aber eine Krankheit, die nicht auf charakterliche Umstände zurückzuführen ist. Doch in unserer Kultur ist es ein Tabu, so darüber zu sprechen. Wenn man sie als Krankheit anerkennt, dann ist sie nichts, für das man sich zu schämen bräuchte“.



Film: Beautiful Boy, USA 2018, Regie: Felix van Groeningen, basierend auf den Büchern „Beautiful Boy“ von David Sheff und “Tweak” von Nic Sheff, Darsteller: Steve Carell, Timothée Chamalet, Maura Tierney, Amy Ryan u.a., Produzenten: Brad Pitt, Dede Gardner, Jeremy Kleiner, Kinostart: 24. Januar 2019