aktuelle Seite: Kurz & Bunt   

Film: Yuli - Tänzer Widerwillen


Kuba 80er Jahre, Carlos ist ein undiszipliniertes Kind, das alles, was es über das Leben weiß, auf den Straßen Havannas gelernt hat. Doch sein Vater erkennt das besondere Tanztalent seines Sohnes. Gegen seinen Willen schickt er ihn auf die staatliche Ballettschule und gibt ihm den Spitznamen Yuli. Nach dem Gewinn der Goldmedaille beim renommierten Prix de Lausanne verpflichtet das English National Ballett den 18-jährigen als Principal Dancer: der Beginn einer einzigartigen Karriere. Yuli wird bald zu einem der besten Tänzer seiner Generation, feiert internationale Erfolge und ist der erste dunkelhäutige Romeo am Royal Opera House in London. Doch trotz des Ruhms hat er eines nie vergessen: wo seine Wurzeln liegen. Im fernen London zehrt das Heimweh an Yuli, die Sehnsucht nach seiner Familie und den Freunden, nach Kuba. Als er nach einer schweren Verletzung mit dem Tanzen pausieren muss, geht er zurück nach Havanna. Nach Jahren der Entbehrung und Einsamkeit lebt er nun seinen schier unstillbaren Hunger nach Leben aus und setzt damit seine Karriere aufs Spiel. Er muss sich entscheiden, ob er den Weg weitergehen will, den sein Vater ihm aufgezwungen hat oder ob seine Liebe zum Tanz stark genug ist, seinen eigenen Weg zu finden. Ein bewegender Film mit großartigen Tanzszenen über und mit Ballett-Star Carlos Acosta, der sich aus einem Armenviertel Havannas auf die Bühnen dieser Welt tanzte.

Film: Yuli, inspiriert vom Leben des legendären Ballett-Stars Carlos Acosta und der Autobiografie „No way home“, Regie: Icíar Bollaín, Besetzung: Carlos Acosta, Carlos Enrique Almirante, Cesar Domínguez, Laura De la Uz, Andrea Doimeadiós, Santiago Alfonso, Yerlín Pérez, weitere Infos auf yuli-der-film.de


ab 17. Januar 2019 in den Kinos
web: http://yuli-der-film.de