aktuelle Seite: Artikel   
Ausgabe März 2019
Ayurvedische Reinigung Balsam für Körper, Geist und Seele – Balsam für Körper, Geist und Seele ... von Balvinder Sidhu


Hand aufs Herz: Wann haben Sie zum letzten Mal Zuhause Ordnung gemacht? Und wann haben Sie in sich selbst zuletzt aufgeräumt? Ich bin sicher, dass die erste Frage von den meisten von uns spontan beantwortet werden kann, denn der Zeitpunkt wird nicht allzu weit zurückliegen. Bei der letzten Frage wird es wahrscheinlich schon anders aussehen. Vielleicht beantworten Sie die Frage sogar mit „noch nie“. Obwohl unsere physische und seelische Gesundheit unser höchstes Gut ist, vernachlässigen wir unseren Organismus doch allzu oft. Andere Dinge erscheinen wichtiger, unser vollgepackter Terminkalender gönnt uns keine Auszeit. Und dabei sind es gerade diese Ruhephasen und das Innehalten, die für unser Wohlbefinden sowohl auf körperlicher, geistiger als auch seelischer Ebene so wichtig sind. Wie wichtig, das wussten schon die alten Inder, die auf eine regelmäßige Entgiftung des Organismus schworen. Eine Tradition, die für uns auch heute noch unglaubliches Potenzial bietet. Für viele körperliche und seelische Probleme unserer reizüberfluteten Zeit liegt in der ayurvedischen Entschlackung die perfekte Lösung. Ich denke da beispielsweise an Schlafstörungen, Dauerstress, Erschöpfung, Verdauungsbeschwerden, Hautprobleme oder Haarausfall. Für all diese Symptome lässt sich oft keine schulmedizinische Ursache finden. Mit der ganzheitlichen Sicht des Ayurveda können diese jedoch verstanden und in vielen Fällen langfristig behoben werden. Welches Potenzial im ayurvedischen Ansatz steckt, erkennen auch mehr und mehr Mediziner. Ganzheitliche Elemente aus der indischen Heillehre finden Einzug in konventionelle Therapien. Denn in der Kombination von Schulmedizin und Ayurveda, von Wissenschaft und Intuition steckt eine Kraft, die wir nicht ungenutzt lassen sollten.

Die indische Gesundheitslehre Ayur-veda basiert auf Wissen, das mindes-tens 3.500 Jahre alt ist. Dennoch ist diese Heilkunst ungemein fortschrittlich und segensreich, gerade im Umgang mit den sogenannten modernen Zivilisationskrankheiten. Im Ayurveda bedeutet Gesundheit viel mehr als die bloße Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit bedeutet Balance des Organismus in sich und mit seiner Umwelt. Wenn Körper, Geist und Seele im Einklang und harmonisch in ihre Umwelt eingebettet sind, fühlen wir uns kraftvoll und energiegeladen. Im Umkehrschluss bedeutet dies: Gesundheitliche Probleme, egal ob auf körperlicher oder psychischer Ebene, sind Ausdruck eines Ungleichgewichts des Organismus in sich und/oder mit seiner Umgebung. Zum Ausgleich dieser Dysbalancen ist eine ayurvedische Entschlackung die perfekte Wahl.

Das Konzept der ayurve-dischen Entschlackung
Die Wurzeln des Ayurveda liegen in den ältesten uns bekannten menschlichen Schriften, den Veden. Diese besagen, dass Mensch und Natur aus den fünf Grundelementen Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum bestehen. Diese Kräfte wirken in Form von drei Energien, den Doshas Vata, Pitta und Kapha, im Organismus. Jeder einzelne von uns besitzt eine individuelle Dosha-Verteilung, die unsere physische und psychische Struktur bestimmt. Krankheiten sind ein Signal für eine Diskrepanz der Doshas und der Umweltelemente. Um unsere Balance zu erreichen, müssen wir unsere Lebens- und Ernährungsgewohnheiten mit unserer individuellen Dosha-Verteilung in Einklang bringen und in uns und um uns herum regelmäßig aufräumen. Genau wie wir das eben mit unserem Zuhause auch tun. Dort sorgen wir ganz selbstverständlich dafür, dass wir uns wohlfühlen. Wir richten uns nach unserem individuellen Geschmack ein und halten, ganz nach unserem persönlichen Bedürfnis, Ordnung. Und genau das müssen wir mit unserem Organismus auch tun, um uns wohlzufühlen. Klingt eigentlich ganz logisch, oder?

Bringen Sie Ihr Selbst wieder in Balance
Eines der wichtigsten Prinzipien des Ayurveda lautet: Alles, was wir brauchen, um gesund, glücklich und erfolgreich zu sein, ist bereits in uns vorhanden. Es liegt nur an uns selbst, dieses Potenzial zu erkennen und zu nutzen. Im Laufe der fortschreitenden Modernisierung, durch die unsagbar vielen Außenreize, die Tag für Tag, Stunde für Stunde, Minute für Minute auf uns einprasseln, haben wir oftmals den Blick in uns selbst hinein verlernt. Wir sind nicht mehr empfänglich für das, was uns unser Körper sagt. Dabei ist es gerade das, was für unser Wohlbefinden essentiell ist: sich selbst zuzuhören und mit den empfangenen Informationen und Signalen verantwortungsvoll umzugehen. Es ist Zeit, dass wir diese natürliche Intuition für uns selbst wiederentdecken und den Fokus auf uns selbst lenken. Ayurveda sagt: „Hören Sie auf Ihren Körper, denn er ist klug!“
Mit Meditation, Yoga und dem Konzept der Lebensenergien, das wir oben besprochen haben, stellt uns die indische Heiltradition einfache Methoden zur Verfügung, die jeder von uns erlernen und leicht umsetzen kann. Gerade Entspannungsübungen wie die Meditation eignen sich hervorragend, das „Gedankenkarussell“, das sich oft besonders hartnäckig um Sorgen und Ängste dreht, zum Stoppen zu bringen. Mit Meditation können wir lernen, unsere Gedanken zu kontrollieren, und sie kommen und gehen zu lassen.
Auch bei der Ernährung spielt das Aufmerksamkeitsprinzip eine entscheidende Rolle. Entschlacken Sie mit Genuss, zelebrieren Sie das Essen! Eine ayurvedische Entschlackung soll keine Zeit der Entbehrung sein. Anders als bei herkömmlichen Detoxkuren, deren Fokus häufig auf einer Gewichtsreduktion liegt, ist das Ziel bei der Ayurveda-Entgiftung das Erreichen von „Rundum-Wohlgefühl“. Und das sollen Sie bereits während der Entschlackungskur spüren. Deshalb sage ich auch: Genießen Sie Ihre Speisen mit allen Sinnen! Richten Sie Ihre Mahlzeiten schön an und spielen Sie mit den Geschmäckern. Sie werden staunen, welch wohliges Gefühl Sie dabei empfinden können – und wie Ihr Verdauungsfeuer angeregt wird!

Machen Sie sich auf Ihren Ayurveda-Weg
Es liegt in Ihren Händen! Das ayurvedische Entschlackungskonzept zeigt uns klar den Weg, wie wir unsere ursprüngliche Balance wiedererlangen und erhalten können. Wie wir kraftvoll und vital altern. Ob wir diesen Weg einschlagen, liegt einzig und allein an uns. Egal, ob Sie sich für eine Panchakarma-Kur oder eine in ihrem Lebensraum integrierbare Variante, wie ich Sie beispielsweise meinen Klienten anbiete, entscheiden: Ich wünsche Ihnen, dass auch Sie diese wunderbare Kraft, die in der ayurvedischen Entgiftung liegt, für sich nutzen!


Balvinder Sidhu, gebürtige Inderin, leitet seit rund 30 Jahren das Institut Kaya Veda in Augsburg. Neben der ganzheitlichen Herangehensweise an Haarprobleme wie Haarausfall entwickelt sie gemeinsam mit ihrem erfahrenen Team individuelle, ayurvedische Lösungen in den Bereichen Burnout-Prävention, Anti-Aging, Entschlackung, ganzheitliche Gesundheit und Schönheit. In Ihren Büchern verbindet Sie das zeitlose Wissen des Ayurveda mit den Bedürfnissen der westlichen Gesellschaft.

Buchtipp:
Balvinder Sidhu: „Ayurveda Detox – Ganzheitlich entgiften und entschlacken; Ayurvedische Darmpflege; Tipps für jeden Typ und jeden Tag“ Mankau Verlag 1.2019, 158 Seiten, 12,95 Euro


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.