aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Mai 2011
Lebenskämpfer

„Lebenskämpfer“ ist der Titel für ein Buch, das von Depressionen handelt. Der Titel wurde ganz bewusst von Korinna Seybold gewählt, denn die sonst so gerne benutzten Begriffe wie Loslassen und Vergeben sind Attribute, die ein gewisses Maß an Passivität beinhalten, was aber gerade Depressive letztlich um eine vollständige Heilung bringt, da sie die notwendigen aktiven Schritte zur Auflösung ihrer seelischen Erkrankung nicht vornehmen.

Depression kann niemals durch eine passive Grundhaltung überwunden werden, da das Krankheitsbild selbst ja von extremer krankhafter und krankmachender Passivität bestimmt wird. Die Schritte der Autorin zu ihrer Heilung bestanden darin, die Krankheit zu erkennen und zu akzeptieren, die Ursache herauszufinden und daraufhin die Denkweise zu ändern. Meditation ist hilfreich, aber die Klärung nach dem Lebenssinn zentral. Als erfolgreiche Therapien empfiehlt Korinna Seybold die Kombinationen von MET, Atmungsarbeit, Akupunktur, Yoga, Ernährung, Bachblüten und Homöopathie. H.S.

Korinna Seybold: Lebenskämpfer – Wege aus der Depression und zu einem selbstbestimmten Leben, Neue Erde, Saarbrücken, 2011, 262 Seiten




Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.