aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe November 2008
Schamanismus und Tantra in Nepal


lh59162
Der Schamanismus ist eine Mischung aus Naturwissenschaft, Psychotherapie und theatralischer Komik. Diesen wissenschaftlichen, praktischen und unterhaltenden Aspekten wollen die Autoren annähernd gerecht werden. Wenn man sich authentisch mit der Bewusstseinstechnologie Schamanismus beschäftigt, begreift man schnell vier Grundwahrheiten: Man muss das Unglaubliche glauben; man muss sich das Unvorstellbare vorstellen, das Undenkbare denken und das Unerwartete erwarten. Erst dann kann man langsam beginnen, zu verstehen. Dieses Buch bietet einen umfassenden Überblick über den Schamanismus in Nepal. Die tantrische Tradition wird anhand von Thankas verschiedener Volksstämme erläutert. Bisher wurden Thankas immer nur unter tibetologisch-buddhistischem Blickwinkel gesehen und ihre schamanische und vorreligiöse Dimension dagegen ignoriert. Das Buch enthält außerdem eine Fülle von originalen Rezepturen und Räuchermischungen, wissenschaftlichen Tabellen, Grafiken und Beschreibungen von mehr als 20 Pflanzen, deren psychoaktive Eigenschaften und Gebrauch durch Schamanen bisher noch nie erforscht und dokumentiert wurden.

Claudia Müller-Eberling/Christian Rätsch/Surendra Bahadur-Shahi: Schamanismus und Tantra in Nepal, Heilmethoden, Thankas und Rituale aus dem Himalaya, AT Verlag, Aarau, 2008, 320 Seiten, 49,90 Euro


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.