aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe März 2015
Liebe leben - Voller Lust und Lebensfreude. Von Frank Fiess


Wenn wir die Essenz einer bestimmten Form – eines Körpers, einer Struktur – tief verstehen wollen, dann ist es hilfreich, auf den Anfang und das Ende dieser Form zu schauen. Auf das Leben eines Menschen bezogen bedeutet das: Fast alle Menschen sind berührt von einem Neugeborenen. Ein Neugeborenes erinnert uns an unsere eigene Unschuld, Zartheit, Verletzlichkeit und Natürlichkeit. Es berührt unser Herz und unsere Liebe. Genauso verbindet uns ein sterbender Mensch ganz natürlich mit dem Wesentlichen in unserem Leben und mit unserer Liebe. Im Angesicht des Sterbens und des Todes begreifen wir instinktiv, wie kostbar unser Leben, jeder Tag und jeder Moment sind. Wir können unmittelbar verstehen, dass sich Streit und Rechthaberei nicht lohnen und dass es am Ende nur wichtig ist, wie intensiv wir gelebt und geliebt haben!
Die ersten Ultraschallbilder eines Fötus im Mutterleib zeigen das sich bildende Herz. Aus dem Herzen werden dann unsere Arme und Hände geboren. Das ist der Anfang im Mutterleib: unser Herz und unsere Hände – später werden dann daraus unsere „Hand-lungen“. Ein Neugeborenes und ein Sterbender, der Anfang und das Ende eines Menschenlebens, berühren unser Herz und sie erinnern uns an den Zustand von Liebe. Liebe ist die Essenz des Lebens und des Seins. Und zwar nicht nur im romantischen Sinne, sondern als essentielle Lebenshaltung.
Durch intensive Wachstums- und Transformations-Erfahrungen können wir erleben, dass hinter allen Gefühlen und Zuständen – wie Schmerz, Angst, Wut, Depression, Hoffnung, Freude, Sehnsucht – immer nur die Liebe lebt. All diese Gefühle und Zustände sind Teil der menschlichen Reise auf der Erde. Wir erleben sie in unserer persönlichen Ausprägung, durch unsere persönliche Geschichte und durch die Lektionen unseres Seelenplans in unseren Beziehungen und unserem Leben. Alles auf unserer Lebensreise ändert sich früher oder später und wenn wir wach bleiben, wächst auch unsere persönliche Weisheit! Weisheit geht immer mit der Liebe einher. Sie wärmt uns, sie lehrt uns zu vergeben und immer tiefer in die grenzenlose Kraft der Liebe zu vertrauen, in einen kosmischen, universellen und göttlichen Sinn.
Die Liebe berührt uns in den kleinen Dingen unseres Alltags - wie ein Tautropfen, ein köstlicher Tee, die ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling oder ein Lächeln von Herz zu Herz - genauso wie auch in den herausforderndsten, extremsten Situationen unseres Lebens.
Ein Beispiel dafür ist die Geschichte meines Großvaters, die ich für immer in meinem Herzen trage: Er musste 1940 gegen seinen Willen, wie so viele damals, in den zweiten Weltkrieg ziehen. Dort kämpfte er an der Ostfront, auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Er geriet in Kriegsgefangenschaft. 1949 kam er zurück, 38 kg leicht, nur noch Haut und Knochen. Viele Jahre später, als ich ungefähr zehn Jahre alt war, sagte er zu mir: „Frank, die Soldatenzeit und die Gefangenschaft, das waren die härtesten Jahre meines Lebens. Ich habe die Gefangenschaft nur überlebt, weil russische Menschen uns unter Lebensgefahr immer wieder Essen zugesteckt haben.“ Und weiter: „Glaube niemals dem Gerede von Menschen, die alle über einen Kamm scheren wollen und von „den Russen“, „den Amerikanern“, „den Deutschen“, „den Polen“, „den Franzosen“ reden. Es gibt in jedem Land Menschen, die Menschlichkeit und Brüderlichkeit in ihren Herzen tragen und die bereit sind, auch danach zu handeln!“
Liebe – gerade auch in der derzeitigen herausfordernden Lage der Welt – ist die Basis für ein gelungenes Leben, im Kleinen wie im Großen!
Die reine und echte Liebe unseres Herzens macht uns zu einer Königin/einem König! Die Liebe, die wir auf unserer Lebensreise erfahren und erlernen, krönt uns. Alles andere wird vergehen: Unsere Jugend, unser Ruhm, unsere Stellung in den Augen der Anderen, die Zusammenhänge, in denen wir uns bewegen, das alles wird sich verändern. Was wirklich zählt, ist die unsichtbare Krone, die Liebe unserem Sein und unserem Leben gibt.
Die folgende kleine Übung lädt dich ein, dies praktisch zu erfahren: Halte für einen Moment inne und stelle dir vor, dass du auf deinem Kopf eine Krone trägst. Wenn es dir gelingt, sie intensiv zu spüren, wirst du merken, wie die „Krone der Liebe“ dich ganz natürlich nach oben zieht, aufrichtet und dir eine königliche, erhabene Haltung gibt. Deshalb ist die Liebe der Zustand, der uns erhebt, erleuchtet und uns erinnert, dass im Herzen aller Wesen – ungeachtet aller Streits und Unterschiede – unzerstörbar die Liebe leuchtet.
So ist unser ganzes Leben letztendlich eine Schulung in Weisheit und Liebe mit dem stärker werdenden Ruf, Heimat im Herzen der Liebe zu finden! Liebe ist der Seins-Zustand, in dem ein Leben voller Freude und Lebenslust möglich ist.
Lust erleben wir Menschen vorwiegend als Körperempfindung und auch als Geisteshaltung. Auf der körperlichen Ebene ist sie der freie Fluss der Lebensenergie durch unseren Körper. So wie es die alten Schamanen, Tantriker und die westlichen Pioniere der modernen Körperpsychotherapie wie Wilhelm Reich, Jack Rosenberg und Alexander Lowen uns gelehrt haben und lehren. Jeder menschliche Körper ist reich ausgestattet mit erogenen Zonen, wie z.B. die Handinnenflächen, die Zehen, die Achseln und der Nacken, die Innenseiten der Schenkel, und unsere Genitalien mit all ihrer Empfindungsfähigkeit, die uns so viel Freude, Lust und Genuss schenken können!
Berührung ist die erste Sprache, die wir erfahren haben.
Deshalb ist das Schenken von Liebe durch zärtliche Berührungen essentiell auf dem Pfad der Freude und der Lust. Sinnlichkeit und Sexualität können – verbunden mit der Haltung der Liebe – wieder zu einer tiefen Kraftquelle werden! Übungen, wie die sehr kraftvolle Ganzkörpererfahrung des Feueratems und das Feiern von sinnlichen und sexuellen Ritualen können unsere Fähigkeit stärken, Liebe zu schenken und Liebe zu empfangen. Die Praxis, Sinnlichkeit und Sexualität mit Liebe zu verbinden, macht uns zu wirklich liebenden Menschen!
Lust kann sich auch in unserer Lust am Leben ausdrücken, in einer Geisteshaltung, die sagt: „Ja, ich beiße jeden Tag neu in den Apfel, ja, ich bin bereit, wieder wie ein Kind zu sein, neugierig, voller Spiel und offen für neue Erfahrungen und Überraschungen.“
Lebenslust ist die Lust, das Leben bis zum letzten Atemzug auszukosten und zu genießen. So kann sich Lust also körperlich und geistig ausdrücken. Verbunden mit der Haltung der Liebe ist die Lust wie ein Fluss, der stimmig und weise eingebettet ist und uns nach Hause in das Meer der Ganzheit tragen kann. Ohne die Haltung der Liebe kann uns die Lust immer in Gefahr bringen, dass wir abgleiten in Gier, Neid und gegenseitige Verletzungen.
Der Seins-Zustand der Liebe und die Offenheit für die Lust unseres Körpers und unseres Geistes machen unser Leben zu einem Fest!

Frank Fiess ist Diplom-Pädagoge, Heilpraktiker für Psychotherapie, Tantra-, Yoga-, Feuerlauf-Lehrer und Therapeut für Integrative Körperpsychotherapie. Er ist Herausgeber div. DVDs und Autor des im September 2007 im Verlag Simon & Leutner erschienenen Buchs „Du bist der Mann Deines Lebens!“. Frank Fiess ist Initiator des Erfolgsprojekts „Liebe & Erfolg“.


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.