aktuelle Seite: ARCHIV   
Jahr:
2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 |

Ausgabe Juni 2010
Innere Erfahrungen - Innenschau als Weg in der Heilpraxis
von Jutta Bisping


Menschen reisen überall hin und kommunizieren mit anderen, wo sie auch sind auf der Welt. Die Reise zu sich selbst und die Kommunikation mit sich selbst sind bei uns jedoch weitgehend unbekannt. Die westliche Weltanschauung ist sehr begrenzt. Es gibt offe

Als ich vor 15 Jahren das erste Mal mit Klaus Lange in Kontakt kam und ihn und seine Arbeit der "Inneren Erfahrung" kennen lernte, war ich begeistert und erkannte gleich, dass diese Methode hervorragend geeignet ist, Menschen auf ihrem Weg zu sich zu unterstützen und ihnen zu helfen, ihre Konflikte zu bearbeiten und zu lösen.

Seit vielen Jahren habe ich "Innere Erfahrungen" in die Arbeit mit meinen Patienten integriert, wende diese Methode auch für mich an und lebe sie konsequent.
Es geht bei den " Inneren Erfahrungen" um ganz persönliche Einblicke. Und zwar nicht nur auf der Ebene der geistigen Prozesse, sondern besonders im Bereich der Gefühle und körperlichen Vorgänge und Zustände. Diese werden erlebbar gemacht und helfen dem Menschen, Vertrauen in die eigene, innere Welt zu gewinnen. Somit können Konflikte auf einer ganz anderen Art und Weise bewusst gemacht und bearbeitet werden. Daraufhin vermindern sich bedrohliche Ängste, tiefes Vertrauen in die uns innewohnenden heilenden Kräfte sind die Folge.

Nach einem ausführlichen Vorgespräch, beginnt die innere Reise. Der Klient wird sich dabei bewusst, was gerade in ihm deutlich ist und nimmt Kontakt dazu auf. Er kann auf der körperlichen Ebene alles Innere erreichen, wie die Organe, Energien, Bewegungen, Hemmungen, Schmerzen und Sinneseindrücke. Gefühle wie Freude, Trauer, Vertrauen, Angst, Liebe, Hass, Zufriedenheit und Leiden nehmen, im wahrsten Sinne des Wortes, Gestalt an. Auch der Geist mit seinen Gedanken, Erinnerungen, Sorgen, Bildern, Träumen, inneren Orten und Gestalten zeigt sich deutlich und wird erreicht.

Dann erfolgt die innere Kommunikation, indem der Patient anspricht, was er gerade wahrnimmt, wie z.B.: "Unruhe, ich spüre dich" oder "Angst, ich mag dich nicht, du bist mir unangenehm". Der angesprochene Teil antwortet meist auf seine Weise, entweder durch Worte oder ein deutlich spürbares Gefühl. Es entsteht eine Beziehung nach innen. Oft sind die Patienten verwundert, über das was geschieht, was ihnen z.B. das Herz antwortet, wenn sie es direkt ansprechen.

Da die "Inneren Erfahrungen" einen Zustand der Entspannung hervorrufen, auch das bewusste Denken in den Hintergrund tritt und das direkte Ansprechen von Zuständen und/oder Organen Effekte der Konfusionstechnik aufweist, geraten Patienten leicht in Zustände, die in der Hypnose als Trancezustände bezeichnet werden. Somit wird ein Zugang zu einem innewohnenden Wissen ermöglicht, welches dem Bewusstsein so nicht zugänglich ist, nun aber artikuliert werden kann. Das hat die Reduktion von Angst zur Folge und erweitert den Horizont der Möglichkeiten, mit sich und seinen Konflikten anders umzugehen.

Meine Klienten berichten im Nachhinein, dass sich ihre Gefühle zu sich noch nie so klar und deutlich und dabei angstfrei gezeigt haben. Ich sehe mich dabei als Begleiterin des Patienten und bin immer wieder fasziniert, welche erstaunlichen Erlebnisse diese Reisen zu den "Inneren Erfahrungen" häufig bescheren und über welche nachhaltigen Veränderungen berichtet wird.

Klaus Lange hat über "Innere Erfahrungen" bisher fünf Bücher geschrieben. Sein erstes Buch "Herz, was sagst du mir?" ist im Arbor Verlag verlegt.

Jutta Bisping ist seit 15 Jahren Heilpraktikerin mit den Schwerpunkten Homöopathie, Hypnotherapie, Reflexzonentherapie und CranioSacraler Therapie. Sie bietet schon seit vielen Jahren Einzelarbeit und regelmäßige Gruppen zu "Innere Erfahrungen" nach Klaus Lange an.
www.jutta-bisping.de


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.