aktuelle Seite: LESEN & HÖREN   
Ausgabe Mai 2018
Achtsam leben


Eine besondere Biografie eines großen spirituellen Lehrers: Sie erzählt die Geschichte von Zen-Mönch, Meditationslehrer und Friedensaktivist Thich Nhat Hanh, von Anfang an. Sie beginnt mit seinem Miterleben des Vietnamkrieges, das sein weiteres Leben prägte. Seine weise Lehre: „Unsere Feinde sind niemals Menschen, sondern nur menschenverachtende Ideologien und Systeme.“ machte ihn unbequem für die kommunistischen Machthaber, die ihn ins Exil verbannten. Thich Nhat Hanh begab sich von da an auf Weltreise, um seine wirkungsvolle Friedensbotschaft zu verkünden. Er ist einer der Pioniere, der die Achtsamkeitspraxis in den Westen brachte, und damit Einfluss auf eine erfüllende, auf den Frieden ausgerichtete Lebensgestaltung unzähliger Menschen nahm.

Céline Chadelat/Berhard Baudouin: Thich Nhat Hanh. Ein Leben in Achtsamkeit. Lotos Verlag, München, 2017, 304 Seiten, 19,99 Euro


Weitere Informationen werden im Archiv nicht angezeigt.