aktuelle Seite: LESEN & HÖREN   

Eine neue Erde


Mit ausgelassenem Kinderlachen beginnt das Album, die verspielt-beschwingte Stimmung findet sich in allen Liedern wieder. Neben der originell und abwechslungsreich arrangierten Popmusik, gekonnt und von einer breiten Variation von Instrumenten dargeboten, sind es vor allem die liebevollen Texte von Ajugafan, der mit bürgerlichem Namen Sebastian Sylla heißt, die es zu einem Besonderen machen. Inspiriert von Eckhart Tolles gleichnamigem Buch versprühen die Lieder eine spirituelle Tiefe und einen Glauben an das Gute in sich, in jedem, dem Leben, der ansteckend wirkt, Mut macht, tröstet und zum Nachspüren eigener Lebenszusammenhänge anregt. Eine wohlklingende Feier des Lebens in all seinen Facetten, mit einer visionären Wortkraft, die aus der Landschaft deutschsprachiger Popmusik herausragt wie ein Stern. Produziert von Oz Camera und Ajugafan, unter Mitwirkung zahlreicher Musiker. M.G.

Ajugafan: Eine neue Erde. Lautfrosch Records, 2016, 15 Euro