aktuelle Seite: KURZ & BUNT   

Film: 303 - Die Annäherung zweier Seelen


Berlin am Ende des Sommersemesters. Es läuft nicht gut für Jule. Die 24-jährige verhaut ihre Biochemie-Prüfung und ist obendrein auch noch ungewollt schwanger. Die Entscheidung über eine eventuelle Abtreibung will sie gemeinsam mit ihrem Freund Alex treffen, der in Portugal seine Doktorarbeit schreibt. Kurz entschlossen reist Jule mit ihrem Wohnmobil, einem Oldtimer Mercedes Hymer 303, gen Süden. Kurz nach Berlin gabelt sie den gleichaltrigen Anhalter Jan auf. Der Berliner Politik-Student will nach Nordspanien, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen. Die gemeinsame Fahrt ist geprägt von hitzigen Diskussionen um Suizid, Egoismus, Politik, Kapitalismus, Natur und Liebe. Jan ist davon überzeugt, dass der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Jule hingegen glaubt, dass der Mensch im Kern empathisch und kooperativ ist. Eigentlich soll die Fahrt gemeinsam nur bis Köln gehen, doch mit jedem Kilometer eröffnet sich etwas mehr von der Welt des Anderen. Macht der Kapitalismus den Menschen zum Neandertaler? Führt Monogamie ins Unglück und kann man sich aussuchen, in wen man sich verliebt? Die beiden durchqueren Frankreich und erreichen Spanien, ihre fesselnden Gespräche werden immer persönlicher. Und es fällt ihnen immer schwerer, sich nicht ineinander zu verlieben Lebenshungrig und romantisch, zwischen Fernweh und dem Wunsch, irgendwo anzukommen, gelingt Regisseur Hans Weingartner mit 303 ein sehnsüchtiges Roadmovie mit magischer Anziehungskraft. Die wunderschönen Landschaftsaufnahmen werden getragen von einem atmosphärischen Indie-Soundtrack. Ein sehenswerter Film, natürlich und sinnlich ohne Pathos oder Kitsch.

Film 303 vom Regisseur Hans Weingartner mit den Schauspielern Mala Emde als Jule und Anton Spieker als Jan.


Ab 19. Juli 2018 in den deutschen Kinos.