aktuelle Seite: KURZ & BUNT   

Ehe und Partnerschaft jenseits der 65


kb94534
© aletia2011 - Fotolia.com

Vergrößern hier klicken.
Das Alter wandelt uns und wir erleben diesen Wandlungsprozess auch in unseren langjährigen Partnerschaftsbeziehungen. Einerseits die Zunahme an Goldenen bis Eisernen Hochzeiten, andererseits steigende Scheidungszahlen nach der Silberhochzeit, neue Partnerschaften, die erst im Alter beginnen, eine Zunahme nicht-ehelicher Lebensgemeinschaften und noch viel mehr. Über Partnerschaftsprobleme, die durch das Altwerden entstehen können, berichtet Gisela Gehrmann in diesem Vortrag. Wie lässt sich eine neue Aufgabenteilung im Alltag etablieren? Wie kann man mit gesundheitlichen Einschränkungen oder Pflege umgehen? Wie lassen sich Konflikte mit den erwachsenen Kindern lösen? Wie können wir den Veränderungen in der Sexualität begegnen? Die gelungene Bewältigung von Krisen stärkt jede Partnerschaft und wirkt sich positiv auf die psychische und physische Gesundheit aus. Es lohnt sich, darüber ins Gespräch zu kommen. Frau Gisela Gehrmann, Dipl. Medizin-Pädagogin, Dipl. Gerontologin, ist Gründerin und Leiterin des Projekt- und Bildungs-Cafés „Schickes Altern“ in Potsdam.



Vortrag und Diskussion „Ehe und Partnerschaft jenseits der 65“ mit Gisela Gehrmann am 27. Juni 2018 um 17:30 Uhr in der Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin, Normalpreis 10,35 Euro, ermäßigt 8,70 Euro, Schüler/Studenten 4,85 Euro, Infos auf www.urania.de/ehe-und-partnerschaft-jenseits-der-65
web: http://www.urania.de/ehe-und-partnerschaft-jenseits-der-65