aktuelle Seite: KURZ & BUNT   

Yoganandas Cosmic Chants


Durch den Film "Awake" wurde das Leben von Paramahansa Yogananda wieder mehr in das Bewusstsein der Menschen gerückt. Seine Cosmic Chants haben bisher noch wenig Resonanz gefunden; dabei sind sie, wie die christlichen Taizé Lieder, zum Mitsingen gedacht, um durch ihr wiederholtes Chanten schwierige Situationen im Leben zu meistern. Yogananda beschrieb seine Cosmic Chants als "Lieder der Seele, die man singt, um in Verbindung mit Gott zu gelangen". Die meisten zeichnen sich durch einen kurzen Text mit einer einfachen Melodie aus, die leicht zu lernen und mitzusingen ist. Dabei soll sich der Singende ganz auf seine Hingabe zu Gott konzentrieren. Am spirituellen Konzertabend am 18. November in der Kirche zum Heilsbronnen in Berlin-Schöneberg gibt es eine runde Mischung aus reinem Zuhören wie aktiv Mitsingen, sofern man mag.



Cosmic Chants von Paramahansa Yogananda am 18.11.2017 um 19 Uhr in der Kirche zum Heilsbronnen, Heilbronner Straße 22 in Berlin-Schöneberg, mit Ravi Srinivasan (Tabla), Sebastian Dreyer (Sitar), Christian Wecke (Keyboards) und Alexandra Marisa Wilcke (Gesang). Eintritt: 12.-€, ermäßigt 10.-€, (Jugendliche bis 16 Jahre 5.-€). Weitere Infos: www.marisa-music.com/html/termine.html
web: http://www.marisa-music.com/html/termine.html