aktuelle Seite: KURZ & BUNT   

Doku: Als Paul über das Meer kam


kb93491
© Weydemann Bros. Juan Sarmiento G.

Vergrößern hier klicken.
Der Film ist das Tagebuch der Begegnung des Regisseurs Jakob Preuss mit dem Kameruner Paul Nkamani. Von Marokko über die Erstaufnahme für Asylsuchende in Eisenhüttenstadt bis ins elterliche Wohnzimmer von Jakob Preuss begleitet der Regisseur die beschwerliche, gefährliche Reise des Protagonisten. Die persönliche Geschichte von Paul bringt einem die unzähligen Schicksale von Menschen auf der Flucht nahe, die in der Medienberichterstattung meist in ihrer Anonymität untergehen. Am Ende der Dokumentation sind nicht nur Jakob Preuss und Paul Nkamani in Freundschaft verbunden, auch dem Zuschauer wird Paul ein Vertrauter, dessen Sorge um seine Zukunft nicht gleichgültig lässt. Seit Mitte 2015 ist Paul Nkamani in Deutschland und hat sich seitdem integriert und auch beruflich engagiert und eingelebt, im Juli 2017 erreichte ihn dann der Ablehnungsbescheid - und zeigt schmerzlich die dringliche Frage auf, wie wir in Zukunft mit der wachsenden Zahl abgelehnter Asylbewerber in Deutschland umgehen wollen.

Als Paul über das Meer kam - Tagebuch einer Begegnung. Buch & Regie: Jakob Preuss, mit Paul Nkamani, Dokumentation, Deutschland 2017


seit dem 31.8.2017 in den Kinos