aktuelle Seite: Himmlische Konstellationen   

Himmlische Konstellationen September 2018

Zusammengestellt von Markus Jehle, dem Leiter des Astrologiezentrums Berlin

Allgemeine Trends
Sie haben in den kommenden Wochen immer wieder Gelegenheit, neue Weichenstellungen vorzunehmen und sich damit überraschende Zukunftsperspektiven zu eröffnen (Wassermann-Mars Quadrat Stier-Uranus am 19. Sept.). Sollten Sie diese Chance übersehen oder verpassen, ist damit zu rechnen, dass sich größere Veränderungen schicksalsbedingt von außen ergeben. Selbst aktiv zu werden und den Ereignissen Ihren Stempel aufzudrücken, ist zwar mit gewissen Risiken behaftet, macht sich jedoch in vielfacher Hinsicht für Sie bezahlt. Insbesondere im Kampf gegen Benachteiligung und Ungerechtigkeit können Sie nun einen wichtigen Etappensieg erringen (Wassermann-Mars Konjunktion Lilith am 1. Okt.). An bestimmten Wahrheiten führt kein Weg vorbei, und es besteht ein großer Wandlungsdruck, den Sie nutzen können, um mit der Vergangenheit abzuschließen und reinen Tisch zu machen (Steinbock-Pluto direktläufig ab 30. Sept.)..

Spirits
Herauszufinden, inwieweit Schwachstellen und Handicaps auch ihr Gutes haben, stellt diesen Herbst eine interessante Herausforderung dar (Skorpion-Jupiter Trigon Fische-Chiron). Sie können jetzt auch die Hintertür ins Paradies nutzen oder sich an Götter wenden, denen menschliche Schwächen nicht ganz fremd sind. Alles Unvollkommene zeigt sich gegenwärtig von seinen heilsamen Seiten, das gilt auch für Ihre Leidenschaften.

Was zu tun ist
Wo Sie es diesen Sommer versäumt haben, sich neuen Handlungsspielraum zu verschaffen, werden Sie nun von der Vergangenheit eingeholt. Was Ihnen momentan über den Kopf zu wachsen droht, das haben Sie höchstwahrscheinlich durch Unterlassung selbst initiiert. Sie geraten jetzt schnell an Ihre Grenzen und werden mit wunden Punkten konfrontiert. Sorgen Sie für das richtige Gleichgewicht zwischen Pflicht und Kür, und überwinden Sie innere und äußere Widerstände (Waage-Sonne und -Merkur Quadrat Saturn am 23./26. Sept.).

Kommunikation
Die Schuld bei anderen zu suchen, bringt Ihnen diesen Herbst keine Lorbeeren ein. Stehen Sie zu Ihren Meinungen und handeln Sie danach. Im Dialog mit Ihrem Mitmenschen gelingt es Ihnen besonders gut, Ihre Ideen gleich in die Tat umzusetzen. Lassen Sie ich ruhig ausführlich beraten, doch gestatten Sie niemandem, Sie gegen Ihren Willen zu beeinflussen. Der Wahrheit auf den Grund zu gehen, ist Ihre besondere Pflicht (Waage-Merkur Quadrat Steinbock-Pluto am 3. Okt.). Verschweigen Sie nichts und sagen Sie dennoch nichts Falsches. Selbst als Überbringer von guten Nachrichten können Sie kaum auf Milde hoffen.

Lust und Liebe
Besitzansprüche in Partnerschaften sind derzeit ein akuter Kündigungsgrund (Mars in Wassermann ab 11. Sept. und Skorpion-Venus Opposition Stier-Uranus am 12. Sept.). Um frischen Wind in Ihre Beziehungen zu bringen, brauchen Sie das Gefühl, frei zu sein. Das Motto: „Alte Liebe rostet nicht“ entfaltet diesen Herbst eine überaus faszinierende, ja fast schon bezwingende Kraft (Venus rückläufig in Skorpion ab 5. Okt.). Nicht nur im Verhältnis der Geschlechter knistert es gewaltig. Um Geben und Nehmen miteinander in Einklang zu bringen, ist nun auch die eine oder andere Gemeinheit erlaubt.



Der Sonne-Mond-Zyklus
Bei jedem Neumond beginnt ein neuer Sonne-Mond-Zyklus, der zu Vollmond, wenn Sonne und Mond sich gegenüberstehen, einen Höhepunkt erreicht. Neumondphasen sind Keimsituationen, in denen unbewusste Prozesse ihren Anfang nehmen, die uns bis zum Vollmond zunehmend bewusst werden. In der abnehmenden Mondphase von Vollmond zu Neumond steht dann die Verarbeitung und Integration im Vordergrund.

Neumond in Jungfrau (09.09.):
Wer frühzeitig plant, steht länger unter Zugzwang

Vollmond in Widder (25.09.):
Wer immer zuerst kommt, geht selten zuletzt.


Alle Veranstaltungen im Astrologiezentrum siehe Webseite:
web: http://www.astrologie-zentrum-berlin.de